28. April 2010 00:12; Akt: 02.09.2010 10:27 Print

Brand gibt Rätsel auf

Sohn Patrick (28) entdeckte gegen Mitternacht den Feuerschein: Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Heustadel im Anwesen des Bürgermeisters von Schlatt, Alois Steinhuber (55), bereits in Vollbrand. Das Feuer könnte gelegt worden sein. Schaden: mehr als 50.000 Euro!

Fehler gesehen?

Eine technische Brandursache dürfte nach den ersten Ermittlungen der Sachverständigen aus Vöcklabruck und des
Linzer Landeskriminalamtes auszuschließen sein. Bürgermeister und Landwirt Alois Steinhuber erklärt im
Heute-Interview:

Nein, wir haben in dem 120 Quadratmeter großen Heustadel überhaupt keinen Strom eingeleitet.
Auch verschiedene eingestellte Maschinen sind seit Längerem außer Betrieb und eine Selbstentzündung des Heus
kommt schon gar nicht in Frage.

Mehr als 50 Mann der Feuerwehren Schlatt und Aichkirchen konnten ein Übergreifen
der Flammen auf die 150 Meter entfernt liegenden Wohn- und Wirtschaftsgebäude erfolgreich verhindern.



Carlo Korosa