Familie trauert

05. September 2012 08:59; Akt: 05.09.2012 09:12 Print

Martin (9) starb an Herzversagen

Am Wochenende wurde Volksschüler Martin in Rüstorf (OÖ) von seiner Mutter tot im Bett gefunden. Nun ist klar, dass Herzrhythmusstörungen den viel zu frühen Tod des Buben verursacht hatten.

storybild

(Bild: Thomas Leitner)

Fehler gesehen?

Am Wochenende wurde Volksschüler Martin in Rüstorf (OÖ) von seiner Mutter tot im Bett gefunden. Nun ist klar, dass Herzrhythmusstörungen den viel zu frühen Tod des Buben verursacht hatten.

Ganz Österreich fühlt mit der hart vom Schicksal getroffenen Familie im oberösterreichischen Rüstorf mit. Am Abend vor seinem Tod hatte der kleine Martin noch mit seinen vier Geschwistern gespielt, in der Früh war er tot.

Der Gemeindearzt konnte sich seinen Tod nicht erklären. Verwandte, Schulkollegen und die Bewohner der Gemeinde waren fassungslos. Die Polizei war von einer natürlichen Todesursache ausgegangen. Eine Obduktion ergab nun, dass Herzrhythmusstörungen zum plötzlichen Tod des Neunjährigen geführt hatten.