Er suchte seinen Pkw

04. Oktober 2011 09:52; Akt: 12.12.2011 12:31 Print

Drogen-Lenker irrte auf Autobahn umher

Ein 24-Jähriger irrte im Drogenrausch mitten auf der Inntalautobahn umher. Er suchte sein Auto, dass er nach einer Panne abstellen musste.

Fehler gesehen?

Der 24-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land war sich nicht bewusst, in welch großer Gefahr er sich befand. Er lief am Montag gegen 6:30 Uhr auf dem dritten Fahrstreifen der Innkreis-Autobahn umher. Er hätte jederzeit von einem Auto angefahren werden können. Doch das war ihm in diesem Moment egal. Er suchte fierberhaft nach seinem Wagen, fand ihn aber nicht.

Polizei half bei Suche und kassierte Schein

Wie es zur verzwickten Lage kam: Der junge Mann musste seinen Pkw nach technischen Problemen auf dem Pannenstreifen abstellen. Über Umwege ging der Fahrer zur Raststation Voralpenkreuz und verlor dabei sein Auto aus den Augen. Die von mehreren Fahrern verständigte Polizei spürte den Wagen schließlich auf.

Blöd für den Lenker: Da er positiv auf Drogen getest wurde, musste er seinen Führerschein abgeben. Immerhin kann er sich mit der Reparatur Zeit lassen...