Wärmer als Jesolo

13. August 2018 05:00; Akt: 12.08.2018 15:25 Print

30 Grad! Pleschinger See der wärmste in Österreich

Die "Badewanne" der Linzer hat langsam auch Badewannen-Temperatur. 30 Grad war der Pleschinger See gestern warm. Österreich-Rekord!

Elena (li.) und Valentina freuen sich, dass der Pleschinger See schon 30 Grad hat. (Bild: Mike Wolf)

Elena (li.) und Valentina freuen sich, dass der Pleschinger See schon 30 Grad hat. (Bild: Mike Wolf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

28 Grad Wassertemperatur in der Adria bei Jesolo, 27 Grad im Mittelmeer bei Malle.

Aber: Kein Vergleich zu Oberösterreich. 30 Grad war gestern der Pleschinger See warm.

Nix mehr zum Abkühlen, denn draußen an der Luft hatte es nur ein, zwei Grad mehr.

Und mit den 30 Grad war der Pleschinger See auf Platz 1 im Temperatur-Ranking der österreichischen Seen des Wetterdienstes UBIMET.

Dahinter: die Alte Donau in Wien mit 29 Grad und der Turnersee in Kärnten mit 28 Grad.

Generell sind die oberösterreichischen Seen derzeit gut aufgeheizt. So haben etwa der Pichlinger See und sogar der Mondsee im Salzkammergut 27 Grad. Ebenso die Feldkirchner Badeseen (Bez. Urfahr-Umgebung).

Erfrischung findet man am ehesten noch im Traun-, Atter- und Langbathsee – mit 25 Grad. Und wer's noch kälter braucht: der Hallstätter See hat derzeit "nur" 23 Grad.

Und wer es ganz "spritzig" haben will, der geht in den Almsee. Denn der hat knackige 16 Grad.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(ab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.