Familien-Unglück

08. November 2011 15:18; Akt: 14.11.2011 12:36 Print

Auto und Haus gleichzeitig im Eimer

Doppeltes Unglück: In einem Haus bei Wartberg an der Krems war ein Brand ausgebrochen. Die Hausherrin musste im Krankenhaus versorgt werden - durch diese Nachricht besorgt wollte der Sohn des Hauses zu seinen Eltern und hatte einen Autounfall.

Fehler gesehen?

Doppeltes Unglück: In einem Haus bei Wartberg an der Krems war ein Brand ausgebrochen. Der verständigte Sohn machte sich Sorgen und hatte am Weg zu seinem Elternhaus einen Autounfall.

Ein 19-jähriger Oberösterreicher wollte Montagabend flott nach Hause, weil seine Mutter ins Spital eingeliefert wurde. Am Weg dahin krachte der besorgte junge Mann beim Überholen frontal in einen entgegenkommenden Wagen.

Vorangegangen war ein Brand in seinem Elternhaus, der am späten Nachmittag ausbrach. Die 50-jährige Eigentümerin, seine Mutter, versuchte erst die Flammen selbst zu löschen. Durch die starke Rauchentwicklung wurde sie beim Eintreffen der Einsatzkräfte mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert.

Bilanz: erheblicher Schaden am Haus, Totalschaden am Auto und alle Beteiligten im Krankenhaus.