Vor Sportplatz

03. Januar 2018 16:33; Akt: 03.01.2018 16:33 Print

Acht Hundebabys in einer Schachtel ausgesetzt

Wie herzlos kann man eigentlich sein? Ein Unbekannter hat beim Sportplatz in Rohr im Kremstal acht Welpen in einer Bananenschachtel ausgesetzt.

Die Hundewelpen wurden einfach ausgesetzt. (Bild: keine Quellenangabe)

Die Hundewelpen wurden einfach ausgesetzt. (Bild: keine Quellenangabe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor Kälte zitternd und ängstlich wimmernd saßen die nicht einmal einen Monat alten Hundebabys eng zusammengekauert in einer Bananenschachtel. Die süßen Welpen wurden einfach neben dem Müll nahe des Sportplatzes in Rohr/Kremstal (Bez. Steyr-Land) "entsorgt".

Am 2. Jänner hatte sie ein Anwohner entdeckt und zur Pfotenhilfe Lochen gebracht. Dort werden die Vierbeiner nun aufgepäppelt.

Hätten die kleinen Mischlinge noch länger alleine in der Kälte ausharren müssen, hätte das ihren sicheren Tod durch Erfrieren oder Verhungern bedeutet.

"Der herzlose Besitzer hat die Hundewelpen viel zu früh von der Mutter getrennt, weswegen sie nicht nur viel Liebe, Wärme und Geborgenheit brauchen sondern auch mit dem Fläschchen gefüttert werden müssen", so Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe.

Besitzer droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren

Gerade die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr platzen die Tierheime aus allen Nähten. Seit dem 24. Dezember sind fünf Hunde und insgesamt 14 Katzen im Tierschutzhof Lochen aufgenommen worden.

Im Bezug auf die acht Welpen bereitet die Tierschutzorganisation nun Anzeigen gegen unbekannt wegen Tierquälerei vor. Im Falle einer Verurteilung droht für das Aussetzen von Tieren, die nicht fähig sind in der Freiheit zu leben, eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren vor.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mip)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Otto Herbst am 03.01.2018 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist Schuld an der Tragödie ?

    Unsinnige entrechtende Gesetze, wie z.B. hier das Verbot des privaten Tierhandels, die letztenendes zu Lasten der armen Tiere gehen.

    einklappen einklappen
  • vallis am 03.01.2018 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Grausame Menschen

    Grausam, einfach grausam und diesen Menschen, die dies machen und die diese Gesetze machen, ist nichts gutes zu wünschen.

    einklappen einklappen
  • endja am 03.01.2018 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Herzlos

    Hoffentlich erfahren diese "Menschen" am eigenen Leib selber viel Leid.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andreas am 04.01.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Monster

    Das sind keine Menschen die sowas machen sondern Monster. Ich würde solche Menschen sehr hart bestrafen.

  • Tanja am 04.01.2018 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hundebabys

    Glaub nicht das es eine Freiheitsstrafe wird! Meistens gibt's nur Geldstrafen! Traurig! Die armen wuffis!

  • Otto am 03.01.2018 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts gelernnt

    Ja Weihnacht ist vorbei. So a liebes Hundi WEG WERF' GESELLSCHAFT. Ich wünsche allen im neuen Jahr das euch das nicht passiert. Arbeitslos ist jeder schnell.

  • Obritzhauser daniela am 03.01.2018 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Plätzchen für welpen

    Wir hätten ein plätzchen für eines der welpen... Da wir so und so auf der suche sind

  • OTTO am 03.01.2018 21:43 Report Diesen Beitrag melden

    Tierhandel

    Ich hätte in Fritzl sein Haus nicht zu Betoniert. Da wäre ein guter Platz für solche Tierquäler.

    • Andreas am 04.01.2018 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Gratuliere

      Meine Gratulation für deine Meinung und Einstellung. Denke genauso wie du.

    einklappen einklappen