In Linz

10. August 2017 12:12; Akt: 10.08.2017 15:13 Print

Billigere Öffi-Tickets für Pendler? FPÖ ist dafür

Unerwartete Unterstützung für die Forderung der Grünen, dass auch Pendler aus den Umland ein günstiges Linz-Ticket bekommen sollen. Die FPÖ ist dafür.

Detlef Wimmer (FPÖ) kann sich günstigere Linz-Öffi-Tickets auch für Pendler vorstellen. (Bild: Linz AG/FPÖ)

Detlef Wimmer (FPÖ) kann sich günstigere Linz-Öffi-Tickets auch für Pendler vorstellen. (Bild: Linz AG/FPÖ)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anfang der Woche hatte die Grüne Stadträtin Eva Schobesberger vorgeschlagen, dass auch Pendler das günstige Ticket – es kostet statt 486 nur 285 Euro im Jahr – der Linz Linien bekommen sollen. Damit die Jahreskarte aber so billig ist, subventioniert die Stadt Linz die Aktion.

Vize-Bürgermeister Detlef Wimmer (FPÖ) hat Gefallen an der Forderung gefunden. "Aus meiner Sicht ist das vorstellbar und kann einen Beitrag zur Attraktivierung des Öffi-Verkehrs leisten“, sagt Wimmer.

Gemeinden sollen Ticket subventionieren

Die Mehrkosten kann allerdings nicht die Stadt Linz tragen, vielmehr sollen die Heimatgemeinden der Pendler ihren Beitrag leisten. "Analog zur Vereinbarung zwischen der Linz AG und der Stadt Linz, wonach diese die Differenz zwischen dem ermäßigten Preis und dem regulären Preis der Jahreskarte als ‚Öffi-Förderung‘ aufzahlt, kann die Linz AG auch mit anderen Gemeinden entsprechende Vereinbarungen treffen."

Für eine Umsetzung ist nicht einmal ein Beschluss des Gemeinderats notwendig, betont Wimmer, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Linz AG ist.


(gs)

>