Ins Spital geflogen

29. Juli 2018 19:28; Akt: 30.07.2018 10:26 Print

In Kremsmünster: Bub (6) in Freibad fast ertrunken

In einem Freibad in Kremsmünster (Bez. Kirchdorf) musste ein Bub (6) am Sonntag reanimiert werden. Der Bub befindet sich in künstlichem Tiefschlaf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drama beim Baden im Bezirk Kirchdorf an der Krems: Am frühen Sonntagabend kam es im Freibad in Kremsmünster zu einem Ertrinkungsnotfall. Ein 6-Jähriger aus Steyr musste reanimiert werden. Er war Nichtschwimmer!

Das Kind dürfte kurz vor 17 Uhr unbemerkt in das etwa 180 cm tiefe Becken des Bades gesprungen bzw. gefallen und sofort untergegangen sein.

Gegen 17.05 Uhr soll er von einer 5-Jährigen entdeckt worden sein, wie die Polizei mitteilt. Die Mutter des Mädchens, eine 30-jährige aus Wels, sprang daraufhin ins Becken und zog den Buben aus dem Wasser.

Gemeinsam mit anderen Badegästen wurde das leblose Kind am Beckenrand bis zum Eintreffen des Notarztteams reanimiert. Der 6-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber "Martin 3" in den Med Campus III nach Linz geflogen. Dort wurde er in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Völlig daneben: Unzählige Schaulustige filmten den Einsatz mit ihren Handys mit. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun das zu unterbinden.

Ähnliche Szenen spielten sich am Samstag auch in der Brigittenauer Bucht ab. Am Vormittag trieb der leblose Körper eines Minderjährigen im Gewässer. Statt zu helfen, filmten Gaffer die traurigen Momente mit, "heute.at" berichtete.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schlimm am 29.07.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach

    Wie schlimm muss das sein zu sehen wenn ein kind reanimiert werden muss! Wie kann man nur so grausam sein da zu stehen und das zu filmen! Wann wird endlich einmal durch gegriffen und einmal ein paar Exempel an den Gaffern vorgenommen!!!??? Und zwar nicht mit einer kleinen Geldstrafe sondern mit Freiheitsentzug! Ich wünsche dem kleinen alles erdenklich gute!

  • RL74HM2 am 29.07.2018 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig!

    Tja, viele wissen es einfach noch nicht! Kleine Kinder ertrinken leise und unbemerkt! Gute Besserung!

  • Trinchen am 29.07.2018 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wo waren eigentlich die

    Eltern des Kindes? Im Artikel steht nichts davon

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • RL74HM2 am 29.07.2018 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig!

    Tja, viele wissen es einfach noch nicht! Kleine Kinder ertrinken leise und unbemerkt! Gute Besserung!

  • Trinchen am 29.07.2018 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wo waren eigentlich die

    Eltern des Kindes? Im Artikel steht nichts davon

    • Mad Max am 30.07.2018 08:52 Report Diesen Beitrag melden

      Kinder sind flink

      Ich würd' nicht immer bei den Eltern die Schuld suchen. Kleine Kinder sind so wieselflink und sitzen nie ruhig. Kaum mal umgedreht, ist der Bub weg. An der Leine halten kann man den nicht - obwohl das die einzige sichere Mthode wäre (ich entschuldige mich dafür).

    einklappen einklappen
  • Schlimm am 29.07.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach

    Wie schlimm muss das sein zu sehen wenn ein kind reanimiert werden muss! Wie kann man nur so grausam sein da zu stehen und das zu filmen! Wann wird endlich einmal durch gegriffen und einmal ein paar Exempel an den Gaffern vorgenommen!!!??? Und zwar nicht mit einer kleinen Geldstrafe sondern mit Freiheitsentzug! Ich wünsche dem kleinen alles erdenklich gute!