4-Jähriger in Ebelsberg

01. August 2018 12:38; Akt: 01.08.2018 12:57 Print

Fast ertrunken: Bub auf Intensivstation, aber stabil

Jener 4-Jährige, der Dienstag in einem Ebelsberger Schwimmbad von der Bademeisterin aus dem Becken gerettet wurde, ist noch auf der Intensivstation.

Im Kinderbad Ebelsberg ereignete sich der Zwischenfall. (Bild: Linz AG)

Im Kinderbad Ebelsberg ereignete sich der Zwischenfall. (Bild: Linz AG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gute Nachrichten von jenem 4-jährigen Buben, der Dienstagmittag aus dem Schwimmbecken eines Ebelsberger Kinderbades gerettet wurde: Das Kind befindet sich derzeit noch auf der Intensivstation des Kepler Klinikums in Linz, wird dort noch vorsorglich überwacht. Sein Zustand ist aber stabil. Wann der 4-Jährige heim darf, steht noch nicht fest, heißt es seitens des Kepler Klinikums.

Der 4-Jährige war wie berichtet von der Bademeisterin aus dem Wasser gerettet worden. Ihr war der Bub kurz zuvor schon aufgefallen. Unmittelbar vor dem Badeunfall lief der Bub alleine verdächtig nahe im Bereich des 1,20 Meter tiefen Schwimmbeckens herum – Ohne Schwimmflügerl.

Mutter noch auf Beaufsichtigung hingewiesen

Die Bademeisterin machte die Mutter des Buben noch darauf aufmerksam, genauer hin zu sehen und den 4-Jährigen im Blick zu behalten. Leider ohne Erfolg! Kurze Zeit später trieb das Kind regungslos mit dem Kopf nach unten im Wasser, wie die Polizei mitteilte.

Hier auch auf Facebook der Post:

Die Bademeisterin handelte blitzschnell, sprang ins Wasser und zog den bereits bewusstlosen Buben aus dem Becken. Die folgende Reanimation war erfolgreich. Nach etwa einer Minute kam der 4-Jährige zum Glück wieder zu sich.

Lebensretterin: 58-jährige Linzerin

Er wurde von der Rettung in den MedCampus IV gebracht. Dort blieb er zur Beobachtung die Nacht über auf der Intensivstation, ist auch jetzt noch dort.

Nur der Bademeisterin – einer 58-jährigen Linzerin – ist es zu verdanken, dass alles so glimpflich ausgegangen ist. Sie bleibt bescheiden, meinte gegenüber der Polizei, sie habe lediglich ihre Arbeit getan.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(cru)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kamistorm am 02.08.2018 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Was für eine verantwortungslose Mutter! Die Bademeisterin wäre sicher die bessere Mutter für das Kind... traurig aber wahr

Die neuesten Leser-Kommentare

  • kamistorm am 02.08.2018 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Was für eine verantwortungslose Mutter! Die Bademeisterin wäre sicher die bessere Mutter für das Kind... traurig aber wahr