Ministerium erstattet Anzeige

05. März 2018 20:52; Akt: 05.03.2018 21:08 Print

Bundesheer-Offizier hielt "rassistische Rede"

Als Privatperson soll ein Bundesheer-Offizier bei einer Veranstaltung des Kameradschaftsbundes in Oberösterreich öffentlich eine "rassistische Rede" gehalten haben.

(Symbolbild) Der Bundesheer-Offizier hielt die öffentliche Rede als Privatperson bei einer Versammlung des Kameradschaftsbundes. (Bild: picturedesk.com)

(Symbolbild) Der Bundesheer-Offizier hielt die öffentliche Rede als Privatperson bei einer Versammlung des Kameradschaftsbundes. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer Bezirksversammlung des Oberösterreichischen Kameradschaftsbundes in Geretsberg im Bezirk Braunau soll ein Offizier des österreichischen Bundesheeres eine rassistische Rede gehalten haben. Er war als Gastredner zum Thema Sicherheit und Landesverteidigung geladen.

"Das von ihm gehaltene Referat war von rassistischen sowie fremdenfeindlichen Darstellungen und subtilen Diffamierungen der Politiker und Bürger unseres Landes geprägt", wird Benno Schinagl vom Landesbüro des Kameradschaftsbundes in den "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN) zitiert. Der Salzburger war demnach als Vertretung und auf Empfehlung eines Offizierskollegen eingeladen worden. Die Inhalte wurden mit Wortmeldungen und Gegenreden zwar umgehend zurückgewiesen, trotzdem wolle sich der Kameradschaftsbund "nochmals in aller Deutlichkeit distanzieren".

Auch der Sprecher des Bundesheeres, Michael Bauer, hat den Vorfall auf Twitter bestätigt. Das Bundesheer habe Strafanzeige erstattet sowie ein Disziplinarverfahren eingeleitet.


Eine Dienstenthebung werde zudem geprüft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SockenRambo am 05.03.2018 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Links ist eine Krankheit..

    1. Weiß niemand was gesagt wurde und 2. Wird es heut zu Tage schon als rassistisch verunglimpft wenn man die Wahrheit offen anspricht!!

    einklappen einklappen
  • G.Amlacher am 06.03.2018 00:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ein hoch der Demokratie

    Wenn man heutzutage seine Meihnung sagt ist man unausweichlich ein Rassist , Sexist oder Antisemitist. Immerhin lieben wir in einer Demokratie in der man das sagen darf was andere dir erlauben.

    einklappen einklappen
  • zimbo am 06.03.2018 05:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wer die Wahrheit sagt,

    braucht ein schnelles Pferd (mongolisches Sprichwort).

Die neusten Leser-Kommentare

  • j.l. am 07.03.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    is ja nix neues

    das manche offiziere rassistisch angehaucht sind. vor 26 jahren in "meiner" kaserne wurden lieder vom kuckucksclan (ich mags gar nicht richtig schreiben) gehöhrt und selbst die unteroffiziere waren begeisterte zuhöhrer. ich als linker gehalten musste mir auch einiges anhöhren gegen mich. was solls manche sind irgent wann in der pupertät stehen geblieben

  • Fritz Trözter am 06.03.2018 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was hat er denn bitte gesagt

    Es wäre schön wenn man wüsste was er denn so schlimmes gesagt hat. Interessant finde ich auch die Formulierung das er subtil Politiker kritisiert hat. Offenbar gibt es dann ja doch keine Redefreiheit von Meinungsfreiheit ganz zu schweigen.

    • Kritischer Geist am 06.03.2018 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Fritz Trözter

      Wahrscheinlich hat er nur öffentlich bezweifelt, dass ungeregelte islamische Massenzuwanderung eine Bereicherung für unser Land ist. Denn derartige Kritik wurde in den vergangenen Jahrzehnten stets als Ausdruck von rassistischer oder islamophober Haltung verkauft.

    einklappen einklappen
  • ehklar am 06.03.2018 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Ich kann mich leider nicht aufregen. Ich kenne die Rede nicht

  • NiceGuy am 06.03.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ekelhaft...

    ...was hier in den Kommentaren von sich gegeben wird.

    • Kritischer Geist am 06.03.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

      @NiceGuy

      Haben Sie auch Argumente oder ersetzt wieder einmal das Empörtsein die Argumentation?

    einklappen einklappen
  • Hannes am 06.03.2018 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit tut Weh

    ich denke eher der offizier hat einfach nur die wahrheit laut ausgesprochen und wird deshalb nun von den linken denunziert