Mehrere Stunden

01. Januar 2018 14:45; Akt: 01.01.2018 14:19 Print

Ehepaar über Silvester in eigener Sauna eingesperrt

Den Jahreswechsel musste ein Ehepaar aus Puchenau in der Sauna verbringen. Der Gatte (76) war gestürzt, blockierte stundenlang die Ausgangstüre.

Die beiden Pensionisten waren stundenlang in der Sauna gefangen. (Bild: Milica Relota)

Die beiden Pensionisten waren stundenlang in der Sauna gefangen. (Bild: Milica Relota)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 21 Uhr heizten die beiden Pensionisten (76, 75) am Silvesterabend den Ofen in der hauseigenen Sauna an. Dass der Aufguss dann aber bis in neue Jahr andauert, damit haben sie nicht gerechnet.

Denn in der sehr engen Kabine war der Ehemann von der Liege zu Boden gestürzt, konnte nicht mehr aufstehen. Zudem blockierte er die nach innen öffnende Türe.

Die Ehefrau konnte anschließend zwar die Sauna abschalten, allerdings gelang es ihr nicht, dem Gatten aufzuhelfen.

Erst gegen zwei Uhr in der Früh konnte sich die 75-Jährige befreien. Sie versuchte zunächst noch ihrem Mann selbst zu helfen. Jedoch ohne Erfolg. Sie alarmierte anschließend die Rettung.

Gemeinsam mit der Feuerwehr gelang es dem Roten Kreuz, den 76-Jährigen aus der Sauna zu bergen. Der verletzte Mann war bereits stark geschwächt und dehydriert, aber ansprechbar. Er wurde in ein Spital nach Linz gebracht.

(mip)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.