In Linz

01. Januar 2018 18:47; Akt: 01.01.2018 18:52 Print

Feuerwehr rettet Frau auf Balkon vor Flammen-Hölle

Dramatische Szenen am Neujahrstag in Auwiesen: Nach einem Wohnungsbrand konnte eine Bewohnerin gerade noch über den Balkon gerettet werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die junge Frau stand am Balkon ihrer Wohnung im zweiten Stock in der Gabesstraße, schrie lautstark um Hilfe. Hinter ihr stieg aus der Wohnung bereits dichter Rauch auf.

Dieses Bild bot sich den Einsatzkräften der Linzer Berufsfeuerwehr am Neujahrstag kurz nach 15 Uhr beim Eintreffen vor einem Mehrparteienhaus im Stadtteil Auwiesen.

In der Wohnung eines Pärchens war kurz zuvor die Couch im Wohnzimmer in Brand geraten. Der Wohnungsinhaber bemerkte das Feuer und versuchte noch selbst zu löschen, jedoch ohne Erfolg. Seine Partnerin flüchtete in der Zwischenzeit auf den Balkon.

Der Wohnungsbesitzer konnte sich noch über das Stiegenhaus ins Freie retten. Der Frau und den beiden gemeinsamen Katzen war der Weg aufgrund des starken Rauchs aber abgeschnitten. Sie mussten am Balkon ausharren.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits zu einem Vollbrand in der Wohnung entwickelt.

Die Frau sowie die beiden Vierbeiner wurden schließlich im letzten Moment über die Drehleiter befreit. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung musste das Pärchen anschließend ins Spital gebracht werden.
Die Katzen stabilisierte die Feuerwehr mit Hilfe einer Sauerstoffmaske.

Die Wohnung wurde durch die Flammen komplett zerstört. Die genaue Ursache muss noch ermittelt werden. Auslöser dürfte aber ein technischer Defekt gewesen sein.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mip)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.