Bewohner gerettet

12. Juli 2018 12:55; Akt: 12.07.2018 19:15 Print

Bauernhof abgebrannt: Rinder im Stall verendet

Großeinsatz der Feuerwehren im Salzkammergut: In Vöcklamarkt stand am Donnerstag ein Bauernhof in Flammen. Die Bewohner konnten gerettet werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Rauch war gegen Mittag noch kilometerweit zu sehen. Insgesamt 20 Feuerwehren kämpften gegen die Flammen.

Großbrand eines Bauernhofs im Bez. Vöcklabruck!

Der Stall ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Auch das angrenzende Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner konnten zwar alle rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Allerdings sind vier Rinder in den Flammen umgekommen. Die restlichen 70 Tiere überlebten.

Am Abend gab die Polizei die Brandursache bekannt. Demnach hatte ein Enthornungsgerät, welches sich in der Aufwärmphase befand und an einer Tür abgehängt war, das Feuer ausgelöst.

Aufgrund des in unmittelbarer Nähe befindlichen Heu- und Strohlagers breitete sich der Brand äußerst rasch aus. Der entstandene Schaden dürfte mehr als eine Million Euro betragen. Die Bewohner kommen vorerst bei Nachbarn unter.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(ab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.