Home Invasion

21. Juni 2018 10:28; Akt: 21.06.2018 10:37 Print

Welser Pärchen mit Baby gefesselt und ausgeraubt

Als Postler getarnt überfielen Unbekannte ein Welser Pärchen in deren Wohnung. Der Bewohner hatte beim Überfall sein neun Monate altes Baby auf dem Arm.

Der Familienvater wurde an einen Stuhl gefesselt. (Bild: iStock)

Der Familienvater wurde an einen Stuhl gefesselt. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Vorfall macht einfach nur sprachlos! Vier Unbekannte
hatten ein junges Welser Pärchen in deren Wohnung brutal überfallen. Dass der Wohnungsinhaber (27) zum Zeitpunkt des Übergriffs seine neun Monate alte Tochter auf dem Arm hielt, schreckte die Täter keineswegs ab.

Die Chronologie der brutalen Home Invasion: Vergangenen Dienstag gegen 10.30 Uhr standen die Unbekannten vor der Wohnungstüre des Pärchens, gaben sich als Postler aus. Einer der Täter trug sogar eine Paketzusteller-Uniform.

Als der 27-Jährige die Tür öffnete, wurde er sofort attackiert und zu Boden gestoßen. Anschließend fesselten ihn die Angreifer an einen Stuhl. Seine Lebensgefährtin, die sich zum Tatzeitpunkt im Schlafzimmer aufhielt, wurde ebenfalls gefesselt und geknebelt.

216.000 Euro von Krypto-Währungskonto transferiert

Vom Familienvater forderte das Quartett Geld, das er angeblich jemanden schulde. Die Täter raubten Bargeld, sowie diverse Designerkleidung. Zudem forderten sie den Onlinezugang, um das Börsenguthaben des Opfers im Wert von 250.000 US-Dollar (216.000 Euro) von einem Krypto-Währungskonto zu transferieren.

Danach flüchteten die Täter, ließen das Pärchen und das Baby zurück. Ein später vorbeikommender Bekannter befreiten die Eltern. Sie wurden leicht verletzt, erlitten einen schweren Schock.

Aus Angst erstatteten sie erst am darauffolgenden Tag Anzeige bei der Polizei. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(cru)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schlaumeier81 am 21.06.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    INSIDERWISSEN??.....

    ....ich gehe davon aus das der/die Täter insider wissen hatte woher sollten sie sonst wissen das das pärchen kryptogeld um mehr als 200000 besitzt? ich würde der polizei raten die ermittlungen im nahen dunstkreis der opferfamilie zu führen..... da ist meiner meinung nach jemand involviert.

  • Max Mustermann am 21.06.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwas stimmt da nicht

    Wieso wußten die Täter vom Krypto-Währungskonto?

  • WolfgangHeute am 21.06.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Kryptowährung?

    Komisch, wer wusste von seinem Konto?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • DRAGO am 24.06.2018 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Dr

    ENTWEDER ER HAT DAS mit jemanden so geplant das das so passiert oder jemand von seinen engsten feunden der das gewusst hat hat das mit irgendwelchen freunden gemacht. Keiner macht sowas ohne hintergrund informationen. 100%

  • Dodo2340 am 21.06.2018 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Kryptowährungskonto

    Irgendetwas stimmt da nicht. Woher wussten die Täter von dem Kryptowährungskonto?

  • WolfgangHeute am 21.06.2018 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Kryptowährung?

    Komisch, wer wusste von seinem Konto?

  • Tine am 21.06.2018 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Araber

    Da fast alle Paketzusteller Araber sind, öffne ich nur mit dem Pfefferspray in der Hand und nachdem der Postler 2 Schritte Abstand zur Türe einnimmt! Auch Hausinstallateuren ect öffne ich nur, wenn ich vorher von der Hausverwaltung vom Besuch des Handwerkers in Kenntnis gesetzt wurde

    • Alex am 21.06.2018 12:29 Report Diesen Beitrag melden

      Na Serwas

      Übertreiben kann man aber auch. A bisserl hysterisch?

    • purplevienna am 21.06.2018 12:49 Report Diesen Beitrag melden

      @Tine:

      Als Paketzusteller würde ich eine Zustellung bei Ihnen verweigern - wie quittieren sie die Übernahme eigentlich? Muss der Arme vorher alles auf den Boden legen?

    einklappen einklappen
  • Schlaumeier81 am 21.06.2018 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    INSIDERWISSEN??.....

    ....ich gehe davon aus das der/die Täter insider wissen hatte woher sollten sie sonst wissen das das pärchen kryptogeld um mehr als 200000 besitzt? ich würde der polizei raten die ermittlungen im nahen dunstkreis der opferfamilie zu führen..... da ist meiner meinung nach jemand involviert.