Mann (50) gefasst

06. Juli 2018 08:49; Akt: 06.07.2018 08:57 Print

Kamera in Bus überführt brutalen Oma-Räuber

Es war eine niederträchtige Tat: Ein Räuber stieß in Steyr eine 88-Jährige Frau nieder, stahl ihr dann mehr als 1.000 Euro. Eine Kamera im Bus überführte ihn.

Der Täter wurde aufgrund der Fahndungsfotos der Polizei gefasst werden. (Bild: LPD Oberösterreich)

Der Täter wurde aufgrund der Fahndungsfotos der Polizei gefasst werden. (Bild: LPD Oberösterreich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es dauerte nur wenige Tage bis die Handschellen klickten. Dank gestochen scharfer Kamera-Bilder aus einem Bus.

Der Oma-Räuber von Steyr ist gefasst!

Am 29. Juni gegen 11.20 Uhr vormittags geschah die dreiste und feige Tat. Ein Mann hatte beobachtet, wie eine alte Dame aus Steyr (88) beim Bankomat viel Geld abgehoben hatte.

Er folgte ihr zu einer Bushaltestelle am Hammerschmiedberg, stieß die Frau brutal nieder, entriss ihr die Handtasche und rannte davon. Beute: Satte 1.100 Euro.

Die Polizei ermittelte sofort auf Hochtouren. Der entscheidende Fehler des Täters: Er war mit dem Bus gefahren. Und dort gab es eine Überwachungskamera – die gestochen scharfe Bilder aufnahm.

Fotos in Medien wie "Heute" halfen

Die Polizei veröffentlichte am 2. Juli die Bilder. Medien wie "Heute" berichteten groß über den Fall – und zeigten die Fotos des Verdächtigen. Mit Erfolg.

Am 3. Juli, wenige Stunden nach Veröffentlichung, gingen bei der Polizei schon die ersten Hinweise ein. Am Abend gegen 21 Uhr gelang der Durchbruch. Ein Zeuge hatte den Verdächtigen beim Linzer Bulgariplatz gesehen.

Bundesweite Ermittlungen

Eine Streife raste hin, nahm einen 50-jährigen Rumänen fest. In einem Rucksack hatte er jenen Pullover, der auf den Tatfotos zu sehen ist. Geständig ist der Mann aber nicht.

Er wurde nach Steyr zur Einvernahme gebracht. Jetzt wird bundesweit ermittelt, ob es weitere Fälle gibt. Der Mann sitzt in der Justizanstalt Garsten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rep)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 06.07.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Rumänen ...

    Die hohe Zahl an "Rumänen", die plötzlich bei uns Straftaten begehen, ist langsam verdächtig. Kann es sein, dass "Rumäne" die politisch korrekte Bezeichnung für eine ganz bestimmte Bevölkerungsgruppe ist, nach der auch ein Schnitzel mit Paprikasoße bezeichnet ist?

    einklappen einklappen
  • kreereiwa am 06.07.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO allen Beteiligten ...

    und trotzdem wettern Datenschützer weiterhin gegen Videoüberwachungen.

    einklappen einklappen
  • katja am 06.07.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    leider kein einzelfall!

    vielen dank an alle, die geholfen haben, den tatverdächtigen festzunehmen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klavier am 06.07.2018 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo !

    Mehr solcher Schlüsselarbeitskräfte braucht das Land !!! Bringt sie rein, Grenzen auf....!

  • Poksnimma am 06.07.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Und warum

    Bitteschön bekommen wir keine gestochen scharfe Bilder ohne Balken damit wir wissen wie wir uns verhalten sollen wenn uns dieses Individium über den Weg läuft ????

    • Knut Randauch am 06.07.2018 11:28 Report Diesen Beitrag melden

      Sinnlos.

      Die "gestochen scharfen" Bilder sind meist von solch einer Qualität, daß ich meinen eigenen Bruder darauf nicht erkennen würde. Im Zeitalter hochauflösender Kameras eigentlich ein Wahnsinn.

    einklappen einklappen
  • katja am 06.07.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    leider kein einzelfall!

    vielen dank an alle, die geholfen haben, den tatverdächtigen festzunehmen!

  • Kritischer Geist am 06.07.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Rumänen ...

    Die hohe Zahl an "Rumänen", die plötzlich bei uns Straftaten begehen, ist langsam verdächtig. Kann es sein, dass "Rumäne" die politisch korrekte Bezeichnung für eine ganz bestimmte Bevölkerungsgruppe ist, nach der auch ein Schnitzel mit Paprikasoße bezeichnet ist?

    • Censorship am 06.07.2018 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Ihnen ist aber schon bewusst, dass österreichische Angehörige dieser Ethnie zum Teil im Burgenland Grundbesitzer sind?? Nur so, wegen der Verallgemeinerung...

    • Kritischer Geist am 06.07.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Censorship

      Natürlich ist mir das klar. Wenn diese Leute Straftaten begehen, sind es im politisch korrekten Neusprech dann "Österreicher".

    • Phönix am 06.07.2018 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, die Vermutung liegt nahe,

      dass es sich um einen "Rotationseuropäer" handelt...

    einklappen einklappen
  • kreereiwa am 06.07.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO allen Beteiligten ...

    und trotzdem wettern Datenschützer weiterhin gegen Videoüberwachungen.

    • j.l. am 06.07.2018 09:46 Report Diesen Beitrag melden

      vorsicht

      wer freiheit gegen sicherheit tauscht wird am ende beides verlieren...

    • Kritischer Geist am 06.07.2018 09:59 Report Diesen Beitrag melden

      @j.l.

      ... und wer sich nicht nach dem Willen von Mehrheiten richtet, wird in einer Demokratie keine Zukunft haben ... das sollten Sie als Linker langsam wissen.

    • Phönix am 06.07.2018 10:58 Report Diesen Beitrag melden

      @ j.l. Sie können noch 100 mal

      Benjamin Franklin zitieren, Recht haben sie trotzdem nicht!

    • Realist am 06.07.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      @ j.l.

      Freiheit und Sicherheit gibt es nur wenn die Zugbrücke oben ist!

    einklappen einklappen