Hoppala in Attnang

16. Mai 2018 16:36; Akt: 16.05.2018 16:36 Print

Klein-Laster war für diese Unterführung doch zu groß

Kawummm! Ein Klein-Lkw bleibt in einer zu niedrigen Unterführung hängen. Aber keine Angst, dem Fahrer ist nichts passiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da hat sich wohl einer gewaltig verschätzt:

Am Montag versuchte ein Lenker eines Klein-Lkws, trotz zweit Hinweisschilder (!) durch eine 2,9 Meter hohe Unterführung in Alt-Attnang (Bez. Vöcklabruck) durchzufahren.

Mit schweren Folgen, wie die Fotos der Freiwilligen Feuerwehr Attnang zeigen. Das Fahrzeug war zu hoch, blieb deshalb in der Unterführung hängen und riss das Dach der Ladefläche nieder.

Die Freiwillige Feuerwehr Attnang musste anrücken und den Lkw bergen. Knapp zwei Stunden dauerte der Einsatz.

Der Lenker blieb zum Glück unverletzt.

Laut der Feuerwehr Attnang war das heuer bereits der zweite misslungene Versuch eines Lkw-Fahrers durch eine zu niedrige Unterführung durchzufahren.

Scheinbar fast schon ein unfreiwilliger Trend, denn solche Unfälle sollen sich in den letzten Jahren häufen.

Das könnte Sie auch interessieren

(cru)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zwoa meta ochzig am 16.05.2018 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    ufff

    Schmettert wild die Ladefläche weg, dann fährt´s sich es gleich ganz nett. Wenn gefähren mit der genzen Last er hätt, Benzinkosten viel zu hoch für die Last, und zahlt drauf vollfett.

Die neusten Leser-Kommentare

  • zwoa meta ochzig am 16.05.2018 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    ufff

    Schmettert wild die Ladefläche weg, dann fährt´s sich es gleich ganz nett. Wenn gefähren mit der genzen Last er hätt, Benzinkosten viel zu hoch für die Last, und zahlt drauf vollfett.