Werkstatt zerstört

08. Februar 2018 10:37; Akt: 08.02.2018 10:46 Print

Mann (57) rettete seine zwei Autos vor Großbrand

Großbrand in St. Roman im Innviertel! In der Nacht fing eine Werkstatt Feuer, brannte nieder. Der Besitzer war vor Ort, rettete, was zu retten war.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 57-jährige Werkstattbesitzer musste am Donnerstagabend in seiner Werkstatt Schweiß- und Schleifarbeiten an einem Futtermischwagen erledigen. Was dann passierte, wird gerade ermittelt.

Fakt ist: Gegen 20.45 Uhr brach plötzlich ein Feuer aus, das in kürzester Zeit das gesamte Werkstättengebäude in Vollbrand setzte.

Der Besitzer war da schon im Büroraum, bemerkte plötzlich den Rauch. Sofort rief er per Notruf die Feuerwehr, versuchte, selbst den Brand zu löschen. Vergebens.

Pkw gerettet

Verzweifelt rannte er ins Freie, rettete, was zu retten war. Er lenkte seine zwei Privat-Pkw vom Gebäude weg, um vor Beschädigungen zu schützen.

"Es waren zehn Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden alarmiert worden, welche den Brand schnell unter Kontrolle bringen bzw. löschen konnten", so die Polizei.

Dramatische Folge: Das Gebäude samt Ausrüstung und Werkzeuge sowie eine Zugmaschine und ein Futtermischwagen wurden durch den Brand fast völlig vernichtet.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.