Werkzeug statt Meteorit

17. September 2012 15:21; Akt: 17.09.2012 16:43 Print

Mysteriöse Kugel sorgte für Aufruhr

Ganz Waizenkirchen war wegen einer riesigen Eisenkugel in heller Aufruhr, am Ende wurde viel gelacht.

Fehler gesehen?

Ganz Waizenkirchen (Bezirk Grieskirchen) war wegen einer riesigen Eisenkugel in heller Aufruhr, am Ende wurde viel gelacht.

Als die Bewohner der 3629-Einwohner-Gemeinde auf einer Baustelle die vier Tonnen schwere Kugel entdeckten, wurde diese schnell zum Dorfgespräch. Die einen glaubten an einen Meteoriten, während es andere für ein Überbleibsel vergangener Tage hielten, .

Sofort schaltete sich der Bürgermeister ein und ordnete dem Amtsleiter an, den Sensationsfund zu sichern. Außerdem entbrannte ein Streit zwischen den Grundbesitzern, jede wollte den Fund für sich beanspruchen. Ein Waizenkirchner kritzelte sogar seinen Namen auf die Kugel.

Nach dem Wochenende besuchte der Amtsleiter die Baustelle und wollte mit der Beweissicherung beginnen. Doch der Beamte erntete nur Gelächter der Bauarbeiter, bei der Kugel handelt es sich um ein Werkzeug zum Zertrümmern von großen Felsblöcken.

>