In Stadl-Paura

08. März 2018 18:00; Akt: 13.03.2018 13:43 Print

Nach Ast-Attacke: Bub (13) muss im Spital bleiben

Nach der Ast-Attacke auf zwei Brüder in Stadl-Paura muss der verletzte Muslim (13) im Spital bleiben. Morgen wird ein Phantombild des Täters angefertigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die feige Attacke mit einem Ast auf zwei Kinder in Stadl-Paura (Bez. Wels-Land) schockte das ganze Land (wir berichteten). Der Vorfall, bei dem der erst 13-jährige Muslim M. schwer verletzt wurde, geht weit über die Grenzen hinaus. Vater Aslan M. (36) postete ein Foto seines Sohnes nach der Attacke auf Facebook. Dieser Beitrag wurde mittlerweile 30.000 Mal geteilt.

Zwei Tage danach liegt der Bub noch im Welser Spital. "Es geht ihm schon besser. Allerdings ist das rechte Auge immer noch stark angeschwollen, kann damit nichts sehen", so der Vater Donnerstagmittag zu "Heute".

Übers Wochenende muss der 13-Jährige auf jeden Fall noch im Krankenhaus bleiben. Vater Aslan dazu: "Am Montag wollen die Ärzte bei einer Kontrolle noch einmal alles durchchecken. Operiert werden muss er zum Glück nicht."

Phantombild wird angefertigt

Indes soll am Freitag ein Phantom-Foto des Täters bei der Polizei angefertigt werden. "Ich kann nur hoffen, dass der Mann rasch gefunden wird. Mein Sohn glaubt, den Angreifer vor längerer Zeit schon einmal gesehen zu haben", sagt M., und fügt an: "In nächster Zeit werden meine Kinder nicht alleine herumlaufen."

Bleibt nur zu hoffen, dass der feige Angreifer bald geschnappt wird.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(mip)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AliBaba und die 40Räuber am 08.03.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Woran sieht man, dass er Muslim ist?

    Warum wird das so hervorgehoben, dass er Muslim ist? Um ein fremdenfeindliches Motiv zu konstruieren? Denn woran sollte man dem Buben ansehen, dass er Muslim ist?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • AliBaba und die 40Räuber am 08.03.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Woran sieht man, dass er Muslim ist?

    Warum wird das so hervorgehoben, dass er Muslim ist? Um ein fremdenfeindliches Motiv zu konstruieren? Denn woran sollte man dem Buben ansehen, dass er Muslim ist?

    • Sepp am 08.03.2018 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Unglaublich

      Ist es sooo schwer zu verstehen, dass der Bub einfach so heißt?

    • Dr. Krankenschein am 08.03.2018 19:49 Report Diesen Beitrag melden

      Verstehe ich auch nicht

      Nein, verstehe ich auch nicht, dass man sein Kind "Muslim" nennen muss... sieht man wieder, wie toll die integriert sind!

    • Patrick am 08.03.2018 20:13 Report Diesen Beitrag melden

      ernsthaft?

      was hat der name mit integration zu tun? ihr sucht euch auch immer andere gründe..

    • Alex am 09.03.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      An Patrick

      Das hat sehr viel damit zu tun. Erst denken, dann schreiben.

    einklappen einklappen