Mehr Polizei

23. Juni 2017 12:59; Akt: 23.06.2017 13:33 Print

Pläne: So soll Linz bald wieder sicherer werden

Wie sicher ist Linz? Laut Stadtchef Klaus Luger nach wie vor sehr sicher. Aber: Die Kriminalität steige, also müsse man handeln. Das sind die Pläne.

Polizeikontrollen sind im Hessenpark alltäglich. Nun sollen mehr Beamte auf die Straßen. (Bild: Harald Dostal)

Polizeikontrollen sind im Hessenpark alltäglich. Nun sollen mehr Beamte auf die Straßen. (Bild: Harald Dostal)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drogenprobleme, Meldungen über Schlägereien, das Dauerthema Hessenplatz-Park: Viele Linzer haben das Gefühl, dass ihre Stadt unsicherer wird.

Umfrage
Fühlen SIe sich in Linz sicher?
19 %
81 %
Insgesamt 322 Teilnehmer

Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger betont: "Tatsächlich ist die oberösterreichische Landeshauptstadt objektiv nach wie vor sicher, wie Statistiken und auch Aussagen der Polizei belegen." Daher gäbe es "weniger ein Sicherheits- als vielmehr ein Ordnungsproblem“. „Der Staat und die Stadt sind gefordert, hier ihre Handlungsfähigkeit unter Beweis zu stellen, um nicht in Frage gestellt zu werden.“

Die Stadt-SPÖ nennt nun vier konkrete Punkte, wie Linz sicherer gemacht werden soll:

1) Die Polizei soll 100 Dienstposten zusätzlich bekommen. Ziel: Weniger Administration für die Beamten, dafür mehr von ihnen auf der Straße.

2) Bessere Ausbildung für den Linzer Ordnungsdienst. Zudem soll dieser in Zivil kontrollieren dürfen.

3) Eine neue gemeinsame Drogenstrategie für ganz OÖ.

4) Mehr Kompetenzen für die Bürgermeister von Linz, Wels und Steyr in Sicherheitsfragen.

Von der FPÖ kommt Unterstützung zu den Zivil-Kontrollen des Ordnungsdienstes. Die ÖVP ist ebenfalls für mehr Polizei, mehr Kompetenzen für die Stadt-Chefs. Die Maßnahmen bei der Drogenproblematik seien aber "halbherzig". Die Grünen finden, vieles sollte längst umgesetzt sein.

(rep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sucher am 23.06.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sicher

    der Herr Bürgermeister, LINZ IST SICHER !!! JA VOM AUTO AUS, aber gehen sie am Abend hier spazieren da vergeht ihnen das blöde Gerede. Und reden sie mit den Frauen die vergewaltigt worden sind , oder mit den Leuten die am Bahnhof Überfallen worden sind. Da sehen sie dann wie sicher Linz ist. Ausserdem,vor der Wahl ist es immer leicht versprechungen zu machen die man dann nicht zwingend einhalten muss.

  • WolfgangHeute am 24.06.2017 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Linz beginnts

    Die Jungen mit Dauertagesfreizeit machen die Großstädte überall unsicher. Gutes gelingen in Linz, die Sache zu erledigen.

  • Sucher am 23.06.2017 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    park

    die blauen werden eintritt verlangen wenn man in die Parks gehen will, einerseits füllt es die Stadtkasse andererseits können sich's die Obdachlosen den Eintritt nicht leisten. Also ist da wieder Ruhe in den Parks.

Die neusten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 24.06.2017 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Linz beginnts

    Die Jungen mit Dauertagesfreizeit machen die Großstädte überall unsicher. Gutes gelingen in Linz, die Sache zu erledigen.

  • Sucher am 23.06.2017 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    park

    die blauen werden eintritt verlangen wenn man in die Parks gehen will, einerseits füllt es die Stadtkasse andererseits können sich's die Obdachlosen den Eintritt nicht leisten. Also ist da wieder Ruhe in den Parks.

  • sucher am 23.06.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sicher

    der Herr Bürgermeister, LINZ IST SICHER !!! JA VOM AUTO AUS, aber gehen sie am Abend hier spazieren da vergeht ihnen das blöde Gerede. Und reden sie mit den Frauen die vergewaltigt worden sind , oder mit den Leuten die am Bahnhof Überfallen worden sind. Da sehen sie dann wie sicher Linz ist. Ausserdem,vor der Wahl ist es immer leicht versprechungen zu machen die man dann nicht zwingend einhalten muss.

>