Auf Facebook

09. Juli 2017 17:26; Akt: 09.07.2017 17:26 Print

Wirbel um Video: Polizei verhöhnt Obdachlosen

Riesen-Wirbel um ein Video auf Facebook. Zwei Steyrer Beamte verhöhnen darin einen offenbar verwirrten Mann. Die Polizei kündigt Konsequenzen an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In dem 2:53 Minuten langen Video wird ein offenbar verwirrter Mann (am Beginn wird sogar sein Name genannt) von den beiden Beamten der Polizeidienststelle Stadtplatz in Steyr verhöhnt und am Ende auch noch beschimpft.

Der Mann – laut Facebookusern ein Obdachloser aus Steyr – will offenbar als Straßenmusiker aufspielen, wird von den Polizisten aufgefordert vorzuspielen. Denn sonst dürfe er nicht am Stadtplatz auftreten.

Aufgenommen wurde das Video bereits am 1. Juli, die Beamten stellten es offenbar selbst online, seitdem zieht es seine Kreise im Internet. Viele User ärgern sich über das Video, üben harte Kritik an der Polizei. Nun wurde es "Heute" zugespielt.

"Heute" konfrontierte die oö. Polizei mit dem Machwerk. "Das ist beschämend und natürlich auf das Schärfste zu Verurteilen", sagt Polizei-Sprecher David Furtner.

Die beiden Beamten sind den Behörden bekannt, sie wurden vorerst einmal belehrt, schärfere Disziplinarmaßnahmen sind durchaus möglich. Zumal die beiden offenbar nicht zu ersten Mal ein Video gepostet haben.

Übrigens: Kurz nach der Recherche durch "Heute" reagierte die Polizei OÖ auch auf Twitter auf den Fall.



Aber für die Beamten, die übrigens auf dem Video zu erkennen sind, könnte der Film auch finanzielle Konsequenzen haben. Denn es ist unwahrscheinlich, dass die Persönlichkeitsrechte des Mannes gewahrt wurden.


(gs)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yve am 09.07.2017 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Wär senen fad- de sollten sich um wichtigere Dinge kümmern u ned auf hilflose Leut losgehen ...

    einklappen einklappen
  • herst horst am 09.07.2017 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    was heißt "belehrt"??

    solche typen haben bei der polizei nichts verloren. ich kenne übrigens den "obdachlosen", er ist nicht obdachlos. und ein etwas verrückter, aber feiner kerl.

    einklappen einklappen
  • C.D. am 09.07.2017 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Keinen

    Ihr wollt das es nicht geteilt wird- dann sagt was die Konsequenz daraus ist- und die Beschuldigten sollten sich in der Öffentlichkeit auch entschuldigen! Sie tragen Uniform und haben etwas geschworen- diese Dinge mit Sicherheit nicht. Wer soetwas filmt und online stellt; muss dazu stehen und eben die Konsequenz daraus ziehen. Bzw von allein sagen ich habe es nicht verdient in diesem Augenblick Polizist zu sein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ruth am 11.07.2017 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Sandler

    Geh, bitte! So ein Terz wegen einen Sandler, also, na wirklich! Wenn sich Polizisten beschimpfen, bespucken und verletzen lassen müssen, von solchen Gesocks, na, da regt sich kaum noch wer auf! ,,Persönlichkeitsrechte'', bei so einem Subjekt? Was höchstwahrscheinlich von unseren sauer verdienten Steuergeldern lebt? Also wirklich!

  • Thomas am 10.07.2017 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gegen andere Völker machen sie Nichts

    Typisch Polizei zu Österreichern

  • purplevienna am 10.07.2017 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    Menschliche Werte?

    An Hand der Kommentare kann man leider die nicht vorhandene, soziale Intelligenz diverser Mitposter herauslesen, die sich offenbar mit den beiden geistigen Tieffliegern in Uniform solidarisch erklären. Es täte der Exekutive gut und würde sie merklich authentischer machen, solche Mitarbeiter nicht mehr auf ihre Mitmenschen los zu lassen. Hier eines der selbst auferlegten Leitbilder der Polizei: "Innerhalb des rechtlichen Rahmens orientieren wir uns an menschlichen Werten." ?????

  • Rudi am 09.07.2017 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Freunde und Helfer

    Traurig, unsere sogenannten Freunde und Helfer. Hilflose und Schwache verspotten und Falschparker abstrafen, das können sie gut. Sollen ihre Energie besser für die Verbrechensbekämpfung einsetzen.

    • ... am 10.07.2017 08:44 Report Diesen Beitrag melden

      Falschparker

      Und wieso parken Sie dann noch falsch, wenn Sie doch wissen, dass es verboten ist? Schuld ist immer derjenige, der die Tat begeht, nicht jener, der sie verfolgt.

    einklappen einklappen
  • jacko am 09.07.2017 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    mann

    dieser Mann ist nicht obdachlos aber er hatte einen Schicksal schlag im Leben darum ist er so wie er ist