In USA verschollen

29. März 2012 21:02; Akt: 16.05.2012 11:02 Print

Vermisster Elite-Student taucht wieder auf!

Er ist einer der schlausten Köpfe unseres Landes, studierte an der Elite-Fachhochschule in Hagenberg (Bez. Freistadt) Software-Entwicklung. Seit Mitte März war Johannes St. (25) aus Heiligenberg (Bez. Grieskirchen) in den USA vermisst worden. Nun ist er wieder aufgetaucht.

 (Bild: DAPD)

(Bild: DAPD)

Fehler gesehen?

Im US-Bundesstaat Maine verlor sich die Spur des Studenten, nun ist er wohlbehalten wieder aufgetaucht. Das berichtete Außenministeriums-Sprecher Peter Launsky-Tieffenthal am Donnerstagabend. Der junge Mann befand sich nach Angaben lokaler Medien ungefähr seit 1. März auf einer Motorradtour, die ihn zunächst durch Vermont und Kanada geführt hatte.

Seit Freitag wurde im Bereich des Moosehead Lake nach ihm gesucht. Wie Launsky-Tieffenthal mitteilte, dürfte das Motorrad des 25-Jährigen unterwegs ein technisches Gebrechen gehabt haben. Deshalb habe es bedeutend länger gedauert, bis er unversehrt in sein Urlaubsquartier zurückgekehrt sei.

Den Medienberichten zufolge hatten sich die örtlichen Behörden bereits an Interpol gewandt, um sich mit den Angehörigen des 25-Jährigen in Verbindung setzen zu können.

A. Bach, T. Staisch/red.

>