Lenker saß bei Griechen

12. September 2018 05:00; Akt: 11.09.2018 16:43 Print

Mann aß Vorspeise, als sein Auto in Bach rollte

Der Besuch beim Griechen hatte für einen Welser einen bitteren Beigeschmack. Als er nach Hause wollte, war sein Auto weg. Es war zuvor in einen Bach gerollt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob der Gast Pita-Brot zu seinem bestellten Gericht Pikilia gegessen hat, ist nicht bekannt. Fest steht nur, dass der Besuch eines griechischen Restaurants für einen Welser mit einem bitteren Beigeschmack endete.

Denn als der Besucher mit seinen beiden Begleitern nach Hause fahren wollte, war sein Auto verschwunden. Das Rätsel hatet sich aber rasch aufgelöst. Der Wagen war zuvor über eine angrenzende Wiese gerollt, landete schließlich im nahe gelegenen Thalbach.

"Er dachte zunächst, sein Auto sei gestohlen worden. Allerdings hat er dann aber Spuren in der Wiese gesehen und hat so seinen Wagen wieder gefunden", so eine Restaurant-Angestellte.

Für die Bergung musste die Feuerwehr zunächst einige Äste und Bäume entfernen, um zum demolierten Kleinwagen zu gelangen. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug aus dem Wasser gezogen.

Verletzt wurde niemand. Das Auto ist hingegen nach der selbstständigen Fahrt im vorderen Bereich erheblich beschädigt.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mip)