Bakterien im Trinkwasser

06. März 2012 07:36; Akt: 25.10.2012 09:54 Print

Wasser in Bad Hall noch 2 Tage lang verunreinigt

Eine Untersuchung des Leitungswassers in Pfarrkirchen bei Bad Hall (im Bezirk Steyr Land) ergab: Das Trinkwasser in der 2.000-Einwohner-Gemeinde ist u.a. mit Kolibakterien verunreinigt.

 (Bild: DPA)

(Bild: DPA)

Fehler gesehen?

Das Leitungswasser darf nur nach einer dreiminütigen Abkochzeit getrunken werden. Vorsicht gilt für Menschen, die an Lungen- oder Atemwegsproblemen leiden. Sie sollten nicht duschen, da durch die Wasservernebelung Keime inhaliert werden können. Baden sei unproblematisch, so der zuständige Verband. Es wird vermutet, dass ein Tierkadaver oder Dünger schuld an der Verunreinigung sind.

Eine Notversorgung aus dem nahe gelegenen Bad Hall wurde für die rund 600 betroffenen Haushalte eingerichtet. Anton Pöllerbauer vom Wasserverband Kurbezirk Bad Hall sagte im Gespräch mit ORF, das Wasser komme derzeit aus Bad Hall, aber in den Leitungen sei noch eine gewisse Menge verunreinigtes Wasser vorhanden. Es werde zirka zwei Tage dauern, bis dieses Wasser ausgetauscht sei.

>