Unter ihm fuhren Autos

16. Februar 2018 10:47; Akt: 16.02.2018 11:09 Print

Welser machte Klimmzüge auf Brückengeländer

Ausgerechnet ein Brückengeländer in Wels suchte sich ein 19-Jähriger zum Trainieren aus. Unverletzt wurde er in die psychiatrische Abteilung eingeliefert.

Auf diesem Brückengeländer machte der Beschuldigte Klimmzüge. (Bild: Matthias Lauber)

Auf diesem Brückengeländer machte der Beschuldigte Klimmzüge. (Bild: Matthias Lauber)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Roofer auf Abwegen - Ein Mann klettert in Wels von einer Brücke über die B1 und macht Klimmzüge. Nicht mutig. Nicht lässig. Nicht cool. Aber ohne Verstand!" - mit diesen Zeilen kündigte die Polizei einen kuriosen Einsatz in Wels-Neustadt auf ihrem Facebook sowie Twitter-Kanal an.

Die Story: Eine Passantin bemerkte am Donnerstag einen Jugendlichen auf dem Brückengeländer. Da die Frau befürchtete, er würde sich das Leben nehmen wollen, alarmierte sie die Polizei.

Doch als die Polizisten eintrafen, verstand der 19-Jährige "Kletterer" die Aufregung nicht. "Ich habe nur zu viel Energie und wollte Sport machen", sagte er zu den Beamten. Er habe genug Kraft, um sich festzuhalten und wäre sicher nicht in Verkehr gestürzt, der unter ihm gefahren ist, so der 19-Jährige weiter.

Der bereits amtsbekannte "Turner" musste auf die Polizeiinspektion mitkommen. Anschließend wurde in die psychiatrische Abteilung ins Klinikum Wels eingeliefert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mip)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • j.l. am 16.02.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    noch ganz dicht?

    wenn ich an meine jugend denke wo wir überall rumjraxlt sind müsste der großteil meiner generation in der klapse sitzen.... zb. war modern u-bahn surfen an brückengeländer entlanghanteln auf bäume kraxeln am steinbruch ohne helm und sicherung raufklättern, passiert ist kaum was weil jeder weis was er sich zumuten kann.... gehören wir alle eingesperrt

Die neuesten Leser-Kommentare

  • j.l. am 16.02.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    noch ganz dicht?

    wenn ich an meine jugend denke wo wir überall rumjraxlt sind müsste der großteil meiner generation in der klapse sitzen.... zb. war modern u-bahn surfen an brückengeländer entlanghanteln auf bäume kraxeln am steinbruch ohne helm und sicherung raufklättern, passiert ist kaum was weil jeder weis was er sich zumuten kann.... gehören wir alle eingesperrt