Schwerer Unfall bei Ried

07. Januar 2018 10:53; Akt: 07.01.2018 10:53 Print

Zehn Verletzte nach Frontalcrash zweier Busse

Bei einer Kollision zweier Kleinbusse sind am Samstagabend in Tumeltsham bei Ried im Innkreis zehn Personen verletzt worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein vollbesetzter Kleinbus ist am Samstag mit einem Taxi-Bus zusammengekracht. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

Der 19-jährige Lenker des Kleinbusses war mit acht Insassen gegen 17.30 Uhr auf der Rieder Straße in Richtung Ried im Innkreis unterwegs, als er beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Taxi-Bus eines 54-Jährigen übersehen haben dürfte. Die beiden Fahrzeuge krachten frontal zusammen.

Eingeklemmte Person

Beide Lenker und auch die acht weiteren Insassen erlitten Verletzungen. Die 22-jährige Bus-Beifahrerin aus Sattledt wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Ried im Innkreis aus dem Wrack geschnitten werden.

Insgesamt waren vier Feuerwehren mit 40 Leuten, sowie das Rote Kreuz im Einsatz. Alle Verletzten wurden in das Krankenhaus nach Ried im Innkreis eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

(red)