Geländer brach weg

16. August 2012 22:46; Akt: 17.08.2012 01:01 Print

Fotograf stürzt 40 Meter ab

Ein niederländischer Urlauber (52) wollte beim Wandern im Pinzgau (Sbg.) ein Erinnerungsfoto machen - und liegt jetzt schwer verletzt im Spital.

Fehler gesehen?

Ein niederländischer Urlauber (52) wollte beim Wandern im Pinzgau (Sbg.) ein Erinnerungsfoto machen – und liegt jetzt schwer verletzt im Spital.

Joris de B. nahm seine Kamera und lehnte sich an ein Holzgeländer an. Das Gehölz war offenbar morsch und brach weg. Der Mann stürzte 40 Meter in die Tiefe, verletzte sich unter anderem an der Wirbelsäule. Ein Sachverständiger wird das Geländer nun untersuchen.