Vor Lokal ausgezuckt

17. Januar 2018 16:33; Akt: 17.01.2018 16:33 Print

Urlauber tritt 21-Jährigem mit Skischuh ins Gesicht

In St. Johann im Pongau ist es am Dienstag zu einem Streit zwischen zwei Urlaubern gekommen. Ein 29-Jähriger verlor die Nerven und trat seinem Kontrahenten gegen den Kopf.

Der 29-jährige Urlauber wurde angezeigt (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Der 29-jährige Urlauber wurde angezeigt (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Informationen der Polizei kam es vor einem Lokal in St. Johann im Pongau gegen 19.00 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Urlaubern.

Ein 29-jähriger Däne zuckte bei dem Streit komplett aus und trat bei der Rauferei einem 21-jährigen aus Großbritannien mit dem Skischuh gegen den Kopf.

Gesichtsschädel und Nasenbein gebrochen

Der junge Mann erlitt durch die Tritte mehrere Brüche des Gesichtsschädels und des Nasenbeins.

Er wurde noch an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Schwarzach gebracht.

Der mutmaßliche Gewalttäter wurde laut "ORF Tirol" auf freiem Fuß angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bonanza66 am 17.01.2018 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Skischuhtritt

    Aha, angezeigt wird man da nur. Na das ist interessant. Gute Nacht Österreich

    einklappen einklappen
  • mopsi am 17.01.2018 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    fr

    echt arg!!! Das ist kein Kavaliersdelikt sondern schwere Körperverletzung.....Anzeige auf freien Fuß???! Das kriegt man auch wenn man ein Packerl Kaugummi stiehlt.....unglaublich!!!

  • Horst789 am 17.01.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    gemeingefährlich

    Skandalös. Von der Gemeingefährlichkeit her zu urteilen fand das Training dafür in Syrien statt - oder wo genau?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wastl am 18.01.2018 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Auf freien

    Fuß angezeigt der fährt nach Dänemark zurück und wie gehts dann weiter das ist ja alles nicht mehr normal

  • Horst789 am 17.01.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    gemeingefährlich

    Skandalös. Von der Gemeingefährlichkeit her zu urteilen fand das Training dafür in Syrien statt - oder wo genau?

  • mopsi am 17.01.2018 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    fr

    echt arg!!! Das ist kein Kavaliersdelikt sondern schwere Körperverletzung.....Anzeige auf freien Fuß???! Das kriegt man auch wenn man ein Packerl Kaugummi stiehlt.....unglaublich!!!

  • Bonanza66 am 17.01.2018 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Skischuhtritt

    Aha, angezeigt wird man da nur. Na das ist interessant. Gute Nacht Österreich

    • mitdenker am 17.01.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

      wahrscheinlich völlig unabsichtlich

      Ja ist wahrscheinlich halt auch nur versehentlich mit dem Schischuh ins Gesicht gekommen, und das mehrmals ... kann ja mal passieren, oder?

    einklappen einklappen