Pkw-Lenker auf der Flucht

12. März 2018 11:41; Akt: 12.03.2018 11:41 Print

11-Jähriger auf Schutzweg von Auto angefahren

Am 8. März ist ein junger Steirer im Grazer Bezirk Straßgang von einem Pkw erfasst und verletzt worden. Der Autofahrer ergriff nach dem Vorfall die Flucht.

Das Kind wurde auf einem Zebrastreifen von einem Pkw erfasst (Bild: iStock (Symbolbild))

Das Kind wurde auf einem Zebrastreifen von einem Pkw erfasst (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall passierte am Donnerstag, 8. März, gegen 17.00 Uhr im Kreuzungsbereich Mela-Spira-Straße zur Straßganger Straße.

Ein 11-Jähriger wollte einen Schutzweg überqueren, der nicht mit einer Ampel geregelt war. Laut Polizei wurde der Grazer dabei von einem Auto angefahren.

Nach der Kollision fuhr der unbekannte Pkw-Lenker einfach in Richtung Süden davon. Der Bub wurde leicht verletzt und ging anschließend nach Hause.

Suche nach Unfalllenker läuft

Das Kind erzählte seiner Mutter von dem Unfall und die Frau brachte ihren Sohn sofort in ein Spital. Die Polizei erhielt die Anzeige kurze Zeit später. Nun suchen die Beamten nach dem flüchtigen Pkw-Lenker.

Bei dem Unfallauto handelt es sich um einen älteren schwarzen Kleinwagen der Marke Ford. Der Autofahrer war zwischen 18 und 20 Jahre alt, die Beifahrerin zwischen 35 und 40 Jahre alt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex am 12.03.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Führerschein lebenslang abnehmen

    Heutzutage bist nicht mal mehr am Schutzweg sicher. Und dann auch noch Fahrerflucht.

    einklappen einklappen
  • Josi Karawank am 12.03.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lenkraddreher

    Wie manche Lenkraddreher auf einen Schutzweg zufahren ist ja erschreckend.Habe immer ein ungutes Gefühl,wenn ich da gehe.

  • Michi am 12.03.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schutzweg

    Wenn der Österreicher ins Auto steigt, legt er das Menschsein ab. Da fühlt er sich wie Gott, der Autofahrer, und alle haben Schuld, nur der Autofahrer nicht. Passiert ja mittlerweile wöchentlich, dass jemand niedergeführt wird.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michi am 12.03.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schutzweg

    Wenn der Österreicher ins Auto steigt, legt er das Menschsein ab. Da fühlt er sich wie Gott, der Autofahrer, und alle haben Schuld, nur der Autofahrer nicht. Passiert ja mittlerweile wöchentlich, dass jemand niedergeführt wird.

  • Murat am 12.03.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Autoverbot

    Autos sind zu gefährlich daher sollten sie verboten werden. Drogen sind auch gefährlich daher verboten :)

  • Josi Karawank am 12.03.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lenkraddreher

    Wie manche Lenkraddreher auf einen Schutzweg zufahren ist ja erschreckend.Habe immer ein ungutes Gefühl,wenn ich da gehe.

  • Jolly am 12.03.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Leider immer öfter

    Passiert leider immer öfter! Die Leute verwechseln einen Schutzweg mit einem verlängerten Gehsteig und gehen ohne nach links oder rechts zu schauen über diesen, vielleicht noch mit Ohrstöpseln und den Blick aufs Handy! Bekommen von der Umgebung nichts mehr mit. Man muss schauen wenn man eine Strasse überquert, das lernt man im Kindergarten! Auch bei Schutzweg schauen und abwarten ob der Autofahrer mich sieht, nicht einfach drüber gehen oder gar mit dem Scooter drüber fahren.

    • Alexander am 12.03.2018 14:16 Report Diesen Beitrag melden

      An Jolly

      Wenn sich jemand auf dem Schutzweg befindet, und wenn der Fußgänger auch nur einen Fuß auf den Schutzweg setzt, hat der Autofahrer stehen zu bleiben. Das lernt man bei der Führerscheinprüfung. Natürlich sollte man zu seinem eigenen Schutz immer links und rechts schauen, auch bei einem Schutzweg. Keine Frage. Aber dem Fußgänger die Schuld umzuhängen, wobei der Autofahrer noch Fahrerflucht begangen hat, ist schon ein starkes Stück.

    • Tommy am 12.03.2018 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      sie haben recht, aber...

      Bei der Führerschein Prüfung lernt man aber auch das man sich einen Vorang nicht erzwingen darf...und gerade als Fußgänger sollte man aufpassen ob ich vom Autofahrer der sich dem Schutzweg nähert gesehen wird. Nicht nach dem Motto, na der muss stehen bleiben...als Fußgänger hat man keine Knautschzone außer seinem Körper. Also lieber zweimal schauen und versichern das man gehen kann. Ich weiße hier niemandem die Schuld zu, aber man sieht täglich wie Fußgänger einfach ohne zu schauen über die Straße gehen. Sehen und gesehen werden

    • Michi am 13.03.2018 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      an Tommy

      Sie weißen hier sehr wohl Schuld zu. Der Fußgänger schaut nicht, deshalb ist er Schuld. Ich seh täglich Autofahrer, die am Handy telefonieren oder sms schreiben. Das genau diese einen Fußgänger übersehen, ist nur eine Frage der Zeit.

    einklappen einklappen
  • Alex am 12.03.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Führerschein lebenslang abnehmen

    Heutzutage bist nicht mal mehr am Schutzweg sicher. Und dann auch noch Fahrerflucht.

    • Franka am 12.03.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Schau links Schau rechts (auch auf Zebrastreifen)

      Unter normalen Umständen sehr wohl,Nur nicht wenn man ohne zu schauen über die Straße läuft oder die Augen nur aufs Handy

    • Robert am 12.03.2018 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr gut

      Sehr gutes Rechtsverständniss! Den sollte man auch gleich besachwalten und nicht einmal mehr mit dem Radl fahren lassen!

    • Helmi am 12.03.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

      schauen!

      Da hilft nur eins....stehen bleiben und schauen ob eh kein Auto kommt! Ein Zebrastreifen ist keine Gehsteigsverlängerung!

    • Alex am 12.03.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      an Franka, Robert und Helmi

      Genau, der Fußgänger am Schutzweg ist Schuld. Ist übrigens eine Unterstellung, dass er nicht geschaut hat. Über die Fahrerflucht verliert ihr kein Wort. Und ich bin kein Radfahrer, Robert, hauptsache irgendwas schreiben, gell. Ihr solltet euch schämen, aber typisch Autofahrer, jemanden am Schutzweg niederfahren und dann behaupten, der hat nicht geschaut. Unfassbar.

    • Twinni am 12.03.2018 14:17 Report Diesen Beitrag melden

      an Jolly

      Woher weißt du, wie die Umstände waren? Warst du dabei?

    einklappen einklappen