Mit Totenkopf-Ring

06. Oktober 2011 16:41; Akt: 26.03.2012 09:10 Print

Arnold Schwarzenegger gelandet

Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien ist am Donnerstag um 15.45 in Feldkirch in der Steiermark mit seinem Privatjet gelandet. Während seines Kurzbesuches in Österreich will der gebürtige Steirer "sein" Museum in Thal eröffnen. Doch der erste Stop wird ihn zum Grab seiner Mutter führen.

Fehler gesehen?

Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien ist am Donnerstag um 15.45 in Feldkirch in der Steiermark mit seinem Privatjet gelandet. Doch der erste Stop wird ihn zum Grab seiner Mutter führen.

Totenkopf-Ring

Kurz vor 15.45 landete Arnold Schwarzeneggers Privatjet. Bei strahlendem Sonnenschein verließ der "Terminator" das Flugzeug, gekleidet in Jeans, weißem Hemd und blauem Jackett. Auf dem rechten Ringfinger prangte anstelle des Eherings ein silberner Totenkopfring. Der "Terminator" befindet sich in einer Scheidungsschlacht mit seiner Ehefrau Maria Shriver. Der Ring - eine Anspielung auf seine kaputte Ehe? Immerhin wurde Schwarzenegger im Sommer mit einem T-Shirt fotografiert, auf dem stand: "I survived Maria 1977-2010" (Übersetzt: "Ich überlebte Maria")

Auf dem Rollfeld wurde er unter anderem von ÖVP-Politiker Eduard Hamedl empfangen. Der Landtagsabgeordnete ist ein Freund des gebürtigen Steirers.

Zehn Minuten lang ließ sich Arnold begrüßen, , in einen dunkelblauen Bentley und brauste davon. Schwarzenegger ist in Begleitung von Freunden und Sicherheitsleuten.

Zigarre hatte er diesmal keine am Rollfeld angezündet - im Gegensatz zu seinem letzten Besuch, wo er am Flughafengelände paffte - sehr zum Ärgernis einer Nichtraucher-Organisation,Zuerst will er vermutlich das Grab seiner Mutter in Weiz besuchen, danach will der Star mit Freunden in Graz essen gehen.

APA/Red.