Tragödie in Aich

01. März 2018 12:06; Akt: 01.03.2018 12:06 Print

46-jähriger Arbeiter von Betonplatte erschlagen

Bei einem Arbeitsunfall in Aich (Bezirk Liezen) ist am Donnerstag ein Mann getötet worden. Eine Betonplatte hatte den 46-Jährigen unter sich begraben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall passierte gegen 7.30 Uhr in einer Montagegrube einer Elementebaufirma. Die Firma stellt laut Polizei unter anderem Fertigbauwände für den Sanitärbereich aus Beton her.

Zu diesem Zeitpunkt waren zwölf Fertigelemente, je knapp zwei Tonnen schwer, nebeneinander aufgestellt. Aus bisher ungeklärter Ursache kippte ein Element um, worauf im Dominoeffekt weitere Bauteile umstürzten und drei Arbeiter eingeklemmt wurden.

Dabei wurde ein 46-jähriger kroatischer Arbeiter, der im Bezirk Liezen wohnt, getötet. Daneben wurde auch ein 50-jähriger Kollege, ebenfalls aus Kroatien, verletzt.

Ein 50-jähriger Steirer zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Die beiden Arbeiter wurde in das DKH Schladming eingeliefert. Insgesamt befanden sich acht Personen zum Zeitpunkt des Unfall in der Grube.

Betrieb eingestellt

Das Kriseninterventionsteam befindet sich vor Ort. Ein Vertreter des Arbeitsinspektorates stellte den Betrieb vorläufig ein, weitere Erhebungen laufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.