Aus Pkw geschleudert

16. Juni 2017 14:11; Akt: 16.06.2017 16:33 Print

Party-Unfall: Vater fand seine tote Tochter (16)

In der Nacht auf Freitag ist es im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen. Für eine 16-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Der Geländewagen (rechts im Bild) stürzte über die Böschung (Bild: picturedesk.com/APA)

Der Geländewagen (rechts im Bild) stürzte über die Böschung (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Unfall ereignete sich laut Polizei zwischen 23.00 und 04.00 Uhr in Neuberg an der Mürz.

Nach einer Party wollte ein 16-Jähriger, der noch keinen Führerschein besitzt, seine gleichaltrige Nachbarin mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Geländewagen seiner Eltern nach Hause bringen. Die beiden fuhren vom elterlichen Hof des Jugendlichen auf einer Gemeindestraße talwärts.

Aus noch unbekannter Ursache kam das Fahrzeug nach rund 200 Metern rechts von der Fahrbahn ab und raste über eine steil abfallende Wiese.

Jugendlicher ließ Mädchen einfach liegen

Das Auto dürfte sich dabei mehrmals überschlagen haben. Beide Insassen wurden aus dem Pkw geschleudert. Nach 100 Metern kam das Fahrzeug schließlich zum Stillstand.

Völlig verwirrt ging der Jugendliche nach dem Unfall zu seinem Elternhaus zurück und ließ das Mädchen einfach liegen. Laut Polizei dürfte er sich vermutlich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben.

Er dürfte seinen Eltern gegenüber nichts von dem Mädchen erzählt haben, denn sie begannen nicht nach ihr zu suchen. Sie riefen lediglich die Rettung für ihren Sohn, heißt es in dem Bericht der "Tiroler Tageszeitung".

Weil seine Tochter in der Zwischenzeit nicht nach Hause gekommen war, machte sich der Vater daraufhin Sorgen um die 16-Jährige. Er begann umgehend mit der Suche nach ihr und fand den abgestürzten Geländewagen. Kurze Zeit später entdeckte er sein Kind reglos in einem Bach liegen.

Alkohol im Spiel

Der Mann verständigte sofort die Rettung. Ein Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und geht nun der Frage nach, ob die Jugendliche an den Folgen des Autounfalls starb oder erst später im Bach ertrunken ist.

Der Jugendliche wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus Bruck an der Mur eingeliefert, konnten aber noch nicht befragt werden. Vermutlich hatten die beiden auch Alkohol getrunken.

(wil)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karin am 16.06.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Führerscheinloser, alkoholisierter Lenke

    Keinen Führerschein, Alkohol, unterlassene Hilfeleistung, wieviel Blödheit kann in einem einzelnen Menschen stecken?

    einklappen einklappen
  • Calimero am 16.06.2017 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Trauer

    Hier handelt es sich um eine unfassbare Tragödie die zeigt was da sich alles abspielen kann.

  • Ferry am 16.06.2017 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schicksal

    Fehler zu machen ist eine Sache, aber einen hilflosen Menschen seinem Schicksal zu überlassen und seelenruhig nach Hause zu gehen, hierfür finde ich keine Worte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Calimero am 17.06.2017 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Hier ist es um um 1 Kilometer zum Nachbarn gegangen !

  • Hex am 17.06.2017 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Wie schlimm muss es für den Vater des Mädchen gewesen sein. Unvorstellbar sowas durchzumachen. Mein tiefstes Mitgefühl für die Familie

  • :-( am 16.06.2017 23:52 Report Diesen Beitrag melden

    Alk und seine Folgen

    Alkohol gehört endlich wie die Zigaretten abgeschafft! Das braucht kein Mensch. Der Alkohol hat schon so viel schaden verursacht! Wann werden die Menschen endlich schlauer?

  • Sabine30 am 16.06.2017 22:20 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol ? Cannabis

    Alkohol ? Bei der jetzigen Junggeneration ist Cannabis rauchen und Amphetamine schnupfen der große Renner. Ist ja sooo harmlos das Gras /weed. Für Cannabis darf man ja jetzt offiziell straffrei Werbung machen und die Pflanzen verkaufen. Tolle Gesetze. Das kommt dann dabei raus.

  • Benson am 16.06.2017 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig...

    Party mit 16 schön und gut. Aber warum schaun da nicht die Eltern mehr, 16 jährigen ist doch nicht zu trauen vorallem wenn Alk im Spiel ist. Es sollte wenigstens ein Erwachsener nüchterner bereit sein die Jugendlichen nach Hause zu bringen, vorallem am Land wo es keine andere Möglichkeit gibt.

    • Ferry am 17.06.2017 07:49 Report Diesen Beitrag melden

      Verhalten

      Das rücksichtslose Verhalten ist durch nichts und niemanden zu entschuldigen.

    einklappen einklappen