Fahndung läuft

13. Oktober 2017 14:36; Akt: 13.10.2017 14:42 Print

Auf der Flucht: Einbrecher-Trio scheitert an Bankomat

In der Nacht auf Mittwoch haben drei Täter versucht in einer Bank im Bezirk Leibnitz einen Geldautomaten aufzubrechen. Das Trio ergriff aber ohne Beute die Flucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die drei Unbekannten hatten versucht, im Foyer eines Geldinstitutes in Großklein in einen Bankomaten einzubrechen.

Dieser stellte sich allerdings für die Diebe als äußerst widerspenstig heraus und so mussten die Täter ohne Beute fliehen. Sie ergriffen die Flucht in eine unbekannte Richtung.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und ist nun akribischer auf der Spur nach dem Trio.

Eine Überwachungskamera filmte die Männer bei ihrem Einbruchsversuch. Nun veröffentlichte die Polizei Bilder des Videos und bittet um Mithilfe.

Täterbeschreibung

Nach Angaben der Polizei passierte der Einbruch gegen 01.45 Uhr. Die Täter waren maskiert und trugen blaue Arbeitshandschuhe mit schwarzem Handflächenteil.

Einer der Täter trug einen auffälligen dunklen Sweater mit der Aufschrift "California 75 Original", eine Hose mit Camouflage-Muster sowie Sneakers mit Camouflage-Muster.

Kontaktadresse

Hinweise bitte an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133/60 3333.


(wil)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RobinH am 13.10.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Stümper

    die hätten doch nur Ihre Bankomat-Karte reinstecken brauchen. ... ausserdem gilt seit 1.Oktober das Vermummungsverbot! falls die Drei hoffentlich bald geschnappt werden, bitte nur auf freien Fuss anzeigen, denn gestohlen haben sie ja nix und das bisschen Sachbeschädigung...

  • Andi am 14.10.2017 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gesichtserkennung

    In dem Fall würde ich sagen, dass jedes billige Smartphone Gesichtserkennung beherrscht. Warum wird bei Banken derart nicht eingesetzt? Sobald eine Person erkannt, aber deren Gesicht nicht erkannt wurde, direkte Kamerafreischaltung zur Polizei. Klar kann man Masken aufsetzen, aber auch dafür gibt es Algorithmen (Gesichts-Mimik muss sich ändern und ähnliches)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andi am 14.10.2017 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gesichtserkennung

    In dem Fall würde ich sagen, dass jedes billige Smartphone Gesichtserkennung beherrscht. Warum wird bei Banken derart nicht eingesetzt? Sobald eine Person erkannt, aber deren Gesicht nicht erkannt wurde, direkte Kamerafreischaltung zur Polizei. Klar kann man Masken aufsetzen, aber auch dafür gibt es Algorithmen (Gesichts-Mimik muss sich ändern und ähnliches)

  • RobinH am 13.10.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Stümper

    die hätten doch nur Ihre Bankomat-Karte reinstecken brauchen. ... ausserdem gilt seit 1.Oktober das Vermummungsverbot! falls die Drei hoffentlich bald geschnappt werden, bitte nur auf freien Fuss anzeigen, denn gestohlen haben sie ja nix und das bisschen Sachbeschädigung...