Mit Elektroschocker bedroht

14. März 2018 09:02; Akt: 14.03.2018 09:02 Print

Frau nach Einbruch stundenlang gefesselt

Unbekannte schlichen sich am Dienstag in das Haus einer 47-Jährigen, bedrohten und fesselten sie. Dann sperrten sie die Frau in den Heizraum und flüchteten.

Die Einbrecher sperrten die Frau in den Heizungsraum. Dort harrte sie stundenlang aus.  (Bild: Matthias Lauber/Archiv)

Die Einbrecher sperrten die Frau in den Heizungsraum. Dort harrte sie stundenlang aus. (Bild: Matthias Lauber/Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bislang unbekannte Täter beraubten am Dienstagvormittag eine 47-jährige Grazerin in ihrem Wohnhaus in Haseldorf-Tobelbad bei Graz-Umgebung. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilt, schlichen sich zwei maskierte Männer gegen 10 Uhr durch die hintere Eingangstür in das Einfamilienhaus der Frau ein. Als sie auf die Bewohnerin trafen, bedrohten sie diese mit einer Faustfeuerwaffe und einem Elektroschocker.

Umfrage
Wurde in Ihr Haus/Ihre Wohnung schon einmal eingebrochen?
28 %
10 %
35 %
27 %
Insgesamt 237 Teilnehmer

Die Einbrecher verlangten Bargeld. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume des Hauses und klauten Schmuck. Nachdem sie die Beute beisammen hatten, brachte das Duo die verängstigte Frau in den Heizraum. Dort fesselten sie das Opfer und sperrten es ein. Die Diebe ergriffen die Flucht.

Die 47-Jährige musste daraufhin stundenlang gefesselt ausharren, bis es ihr gegen 13.30 Uhr endlich gelang, Nachbarn durch Hilferufe auf sich aufmerksam zu machen.

Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen übernommen.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herbert am 14.03.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden Tag.....

    und so was wird in allen Medien noch groß geschrieben für die tausenden Nachahmer die vielleicht noch lesen können, wie leicht und einfach unsere Mitmenschen ausgeraubt werden ohne Gegenwehr.

  • evamaria am 15.03.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenschutz

    ich kann den Menschen nur raten sich zu schützen. Ein großer Hund schreckt ab und auch im Haus sollte es einige "Überraschungen" geben.

  • Calimero am 14.03.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    21 Jahre Haft

    Betreuerin betäubt Kinder und geht ins Solarium im US-Bundesstaat Oregon !

Die neusten Leser-Kommentare

  • evamaria am 15.03.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenschutz

    ich kann den Menschen nur raten sich zu schützen. Ein großer Hund schreckt ab und auch im Haus sollte es einige "Überraschungen" geben.

  • Herbert am 14.03.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden Tag.....

    und so was wird in allen Medien noch groß geschrieben für die tausenden Nachahmer die vielleicht noch lesen können, wie leicht und einfach unsere Mitmenschen ausgeraubt werden ohne Gegenwehr.

  • Calimero am 14.03.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    21 Jahre Haft

    Betreuerin betäubt Kinder und geht ins Solarium im US-Bundesstaat Oregon !