Aufregung in Graz

07. Februar 2018 10:49; Akt: 07.02.2018 10:50 Print

Hauptplatz mit riesigem Hakenkreuz verschandelt

Unbekannte haben sich am Mittwoch einen fragwürdigen Scherz erlaubt und mitten am Grazer Hauptplatz ein riesiges Hakenkreuz in den Schnee gezeichnet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Webcam-Aufnahmen vom Grazer Hauptplatz bieten am Mittwochvormittag einen unschönen Anblick. Mitten am Hauptplatz in der steirischen Hauptstadt befindet sich neben dem Brunnen am Boden ein zwei mal zwei Meter großes Hakenkreuz, das in den Schnee gemalt wurde.

Bei den Aufnahmen ab 10.01 Uhr ist das Nazi-Symbol eindeutig zu sehen, eine Stunde zuvor noch nicht.

Wer sich den zweifelhaften "Spaß" erlaubt hat, ist nicht bekannt. Laut "Kleine Zeitung" wird die Polizei die Sache überprüfen, denn die Beamten sind sich einig: "Das fällt ziemlich sicher unter das Verbotsgesetz."

Die aktuellen Wetter-Entwicklungen im Live-Ticker >>>


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(ek)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 07.02.2018 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bist du narrisch!

    Eine Tragödie! Vielleicht hat aber nur das Sackerl mit dem Salz ein Loch gehabt und man war sich nicht sicher wo man zuerst streuen soll?

    einklappen einklappen
  • Durchblicker am 07.02.2018 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Wintereinbruch

    Durch den extremen Wintereinbruch gibt es in ganz Österreich unzählige Unfälle. Da wird es wieder zahlreiche Verletzte und womöglich Tote geben. Scheinbar ist aber die unangebrachte Malerei im Schnee wichtiger als alles andere. Die Medien lassen erst solche Berichte so richtig hoch kochen.

  • helmar am 07.02.2018 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Und sonst hat man keine Sorgen?

    Gerade in Graz wo man scheinbar kein Problem mit Hinterhofmoscheen und guten Menschen hat welche Spinnern welche durchaus mal dadurch gefährlich werden können in dem sie gegen Ungläubige los gehen, macht man ein Riesentheater draus. Anstatt dass der Erste der das Dinge gesehen hat, ein paar mal kreuz und quer drüber gelaufen ist.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hand am 08.02.2018 06:24 Report Diesen Beitrag melden

    Wie Alt

    Wist Ihr eigentlich was dieses Zeich bedeutet ? Wist Ihr eigentlich woher dieses Zeichen stammt ? Wist Ihr eigentlich wer es erfunden hat ? Wist Ihr eigentlich wie alt dieses Zeichen ist ? Also Bitte, schreibt doch dieses einmal

  • Gutmenschenquäler am 07.02.2018 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Thema Nr.1 für Journalisten

    Graz leidet und versinkt in Migration, aber manche Journalisten - in drei Tageszeitungen ist dies ein Thema - leben in ihrer eigenen Welt.

  • Freckels am 07.02.2018 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Aber wenn man sagt dass Österreicher

    alle Na_zi_s sind, dann hört man die künstliche Aufregung sogar bis ins Internet!!

  • ray becker am 07.02.2018 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    so schauts aus

    wäre es ein is symbol kratzt das keinen menschen. aber dieses symbol ist schnee von gestern.

  • Marlene am 07.02.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Sonst keine Sorgen?

    Warum regt sich niemand über die viele Hitlerdokus und Filme auf? Wer will das sehen? Lasst endlich den Massenmörder auch im TV sterben, dann wird er endlich, nach über 80 Jahren vergessen! Nach dem H kräht doch kein Hahn mehr!!!

    • Gutmenschenquäler am 07.02.2018 16:17 Report Diesen Beitrag melden

      arbeitslose "Historiker"?

      Kannst ihnen doch nicht das Geschäft madig machen.

    einklappen einklappen