Rettungsaktion am Kreischberg

29. Januar 2018 17:47; Akt: 30.01.2018 09:06 Print

Video zeigt dramatische Bergung von Skifahrern

Eine Liftanlage am Kreischberg fiel Montag wegen eines technischen Gebrechens aus. Rund 150 Personen wurden geborgen.

Die festsitzenden Wintersportler werden geborgen, wie Michael Bauer vom Bundesheer via Twitter informiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Wegen eines technischen Defekts an der Liftanlage
des Rosenkranz-Sessellifts am Kreischberg, sitzen dort ca. 100-150 Personen auf dem Lift fest. Die Bergung unter Einbindung von Hubschraubern läuft", informierte die Polizei Steiermark am Nachmittag auf dem offiziellen Twitter-Account.


Eine großangelegte Rettungsaktion wurde sofort eingeleitet. Betroffen ist der Rosenkranz-Sessellift, einer Zweier-Sessellift, im Skigebiet Kreischberg in St. Georgen ob Murau. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, dürfte ein Lagerschaden gegen 14.30 Uhr zum Stillstand geführt haben.


Der Schaden kann voraussichtlich erst in einigen Tagen behoben werden. Hubschrauber vom Bundesheer und des ÖAMTC, Bergrettung, Polizei und weitere Einsatzkräfte waren vor Ort, um die 100 bis 150 festsitzenden Personen von den Liften zu holen. Die Wintersportler wurden zum Teil abgeseilt und zum Teil aus der Luft gerettet.


Die Bergung konnte gegen 18 Uhr abgeschlossen werden, wie Michael Bauer vom Bundesheer via Twitter mitteilt: "Der Rettungseinsatz des Bundesheeres am Kreischberg ist beendet. Rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit konnten alle Personen geborgen werden. Die Bundesheer-Hubschrauber haben mehr als 150 Personen gerettet."




(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zisch09 am 29.01.2018 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schreck

    Das kann mal passieren, trotz Wartung. Und für Skifahrer alles gute, dass sie den schreck überstehen.

  • wolf198 am 30.01.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Was mich wundert, warum ist bei einer derartigen groß angelegten Bergung nebenan der Schlepplift in Betrieb? Ich hoffe nur für die Retter! Dank und Hochachtung gilt Allen die an dieser Bergung teilgenommen haben.

  • Aero am 29.01.2018 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bergen und retten

    "bergen" werden Tote...die Menschen werden gerettet

Die neusten Leser-Kommentare

  • wolf198 am 30.01.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Was mich wundert, warum ist bei einer derartigen groß angelegten Bergung nebenan der Schlepplift in Betrieb? Ich hoffe nur für die Retter! Dank und Hochachtung gilt Allen die an dieser Bergung teilgenommen haben.

  • Aero am 29.01.2018 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bergen und retten

    "bergen" werden Tote...die Menschen werden gerettet

  • zisch09 am 29.01.2018 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schreck

    Das kann mal passieren, trotz Wartung. Und für Skifahrer alles gute, dass sie den schreck überstehen.