Opferstöcke ausgeräumt

16. Januar 2018 10:36; Akt: 16.01.2018 10:47 Print

Mann auf Diebestour durch Österreich geschnappt

Der 57-Jährige steht im Verdacht, im gesamten Bundesgebiet Geld aus Opferstöcken gestohlen zu haben. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest.

Der Mann soll für Opferstockdiebstähle in all diesen Orten verantwortlich sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 9 Uhr nahmen Polizisten der AGM-Ilz auf einem Parkplatz in Arnwiesen einen verdächtigen Pkw wahr. Eine Fahndungsanfrage ergab, dass der Zulassungsbesitzer bereits einige Opferstockdiebstähle in Österreich begangen haben dürfte.

Daraufhin observierten die Polizisten das Fahrzeug. Der 57-jährige Lenker fuhr nach Eggersdorf bei Graz, stellte sein Fahrzeug ab und ging in die dortige Pfarrkirche. Nach kurzer Zeit kam der Slowake zurück und wollte davonfahren. Als die Polizisten den 57-Jährigen anhalten wollten gab dieser Gas und wollte sich der Anhaltung widersetzen.

Es gelang den Polizisten den Flüchtenden im Ortsgebiet von Eggersdorf anzuhalten. Bei einer Nachschau im Fahrzeug fanden die Polizisten Spezialwerkzeug für Opferstockdiebstähle. Der 57-Jährige gab bei seiner Einvernahme sieben vollendete und acht versuchte Opferstockdiebstähle zu.

Die Tatorte befinden sich in St. Pölten, Grein an der Donau, Melk, Gmunden, Bad Ischl, Altenmarkt, St. Johann im Pongau, Mittersill, Lienz, Bad Kleinkirchheim und Graz. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert und wird angezeigt.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.