Spektakulärer Crash

14. März 2018 11:17; Akt: 14.03.2018 11:17 Print

Mann will Reh ausweichen, landet verletzt im Graben

Am Dienstagnachmittag ist ein 57-Jähriger mit seinem Pkw schwer verunglückt, nachdem er einem Reh ausweichen wollte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei mitteilt, war der 57-jährige Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gegen 16.50 Uhr auf der Leitersdorferstraße (L242) von Lödersdorf kommend in Richtung Riegersburg unterwegs, als er plötzlich von der Fahrbahn abkam.

Laut eigenen Aussagen des Lenkers ist er einem Reh ausgewichen und dadurch auf das rechte Fahrbahnbankett gekommen. Anschließend schlitterte der Pkw rund 50 Meter entlang der Straßenböschung, stieß gegen einen Erdwall und wurde in die Luft geschleudert. Danach streifte er auf einer Länge von etwa 70 Metern Jungbäume und kam endlich zum Stillstand.

Der Lenker wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Kräften der Freiwilligen Feuerwehren Lödersdorf, Fehring und Riegersburg – insgesamt standen 44 Personen und sieben Fahrzeugen im Einsatz – aus dem Auto befreit werden.

Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der verletzte 57-Jährige in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.