In eigener Wohnung

06. Februar 2018 08:12; Akt: 06.02.2018 08:29 Print

Räuberpaar mit Kind (7) fällt über 85-Jährigen her

Die beiden 33-Jährigen spielten dem Pensionisten eine Notlage vor um in die Wohnung zu kommen, dann stürzten sie sich auf ihn und raubten ihn aus.

Symbolfoto (Bild: iStock)

Symbolfoto (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 33-Jähriger und eine 33-Jährige, beide rumänische Staatsbürger, stehen im Verdacht, Freitagnachmittag, 2. Februar 2018, einen 85-jährigen Grazer in seiner Wohnung beraubt zu haben.

Gegen 14.20 Uhr klingelten die Tatverdächtigen, sie hatten auch ein siebenjähriges Kind dabei, an der Wohnungstüre des 85-Jährigen, versuchten dem späteren Opfer eine Notlage vorzuspielen und ihn dadurch zum Öffnen der Türe zu bewegen.

Da der 85-Jährige seine Wohnungstüre jedoch nicht abgesperrt hatte, öffneten die Tatverdächtigen die Türe und gelangten so in das Innere der Wohnung. Die beiden Personen überwältigten den 85-Jährigen und fixierten ihm die Hände. Danach durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten, erbeuteten Bargeld in der Höhe von rund 300 Euro und flüchteten.

Pensionist merkte sich Kennzeichen

Das Opfer blickte aus einem Fenster der Wohnung und konnte so noch das Kennzeichen des Täterfahrzeuges ablesen. Anschließend verständigte der Pensionist die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Am 3. Februar 2018 fiel einer Streife der Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof das zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeug auf. Sie hielten den Pkw an und kontrollierten die Insassen. Bei der Amtshandlung stellte sich heraus, dass es sich bei den Insassen um die Tatverdächtigen des Raubes vom Vortag handelte. Die Polizisten nahmen die beiden 33-Jährigen fest und übergaben sie den Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Graz. Der zuständige Staatsanwalt erteilte nach seiner Verständigung eine Festnahmeanordnung.

Bei der Vernehmung der Verdächtigen zeigte sich die 33-Jährige zur Tathandlung geständig, bestritt jedoch die Gewaltanwendung. Die Kriminalbeamten lieferten beide Personen in die Justizanstalt Graz-Jakomini ein.

Das könnte Sie auch interessieren

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ehklar am 06.02.2018 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Also ein Raubüberfall light, ganz ohne Gewaltanwendung! Haha! Wer mit der Absicht eine strafbare Handlung zu begehen, sich Zutritt in fremde Wohnungen verschafft, sollte IMMER eine Unbedingte bekommen. Alleine schon wegen dem bedingten Vorsatz Gewalt anzuwenden und das Opfer zu verletzen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ehklar am 06.02.2018 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Also ein Raubüberfall light, ganz ohne Gewaltanwendung! Haha! Wer mit der Absicht eine strafbare Handlung zu begehen, sich Zutritt in fremde Wohnungen verschafft, sollte IMMER eine Unbedingte bekommen. Alleine schon wegen dem bedingten Vorsatz Gewalt anzuwenden und das Opfer zu verletzen.