Konnte nicht fliehen

14. Juni 2018 16:18; Akt: 14.06.2018 16:18 Print

Vom Baum erschlagener Grazer hatte Gipsbein

Bei einer Gedenkminute im Grazer Landtag wurden weitere Details zu dem schweren Unwetter-Unglück in Graz bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »
Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt. Das schwere Unwetter über Graz am Dienstagabend hat im Stadtpark ein Todesopfer gefordert. Eine Person wurde von einem umgestürzten Baum getroffen und tödlich verletzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstagabend wurde ein Mann im Grazer Stadtpark von einem umstürzenden Baum getroffen und starb an seinen Verletzungen. Die schweren Unwetter hatten ein Todesopfer gefordert. "Heute" berichtete hier.

Hatte Gipsbein
Bei einer Gedenkminute im Grazer Landtag wurden Details zum Unfallhergang bekannt. Der Mann, ein rumänischer Staatsbürger, hatte ein Gipsbein. Dadurch konnte er wohl nicht schnell genug vor dem umfallenden Baumriesen fliehen.

Der Mann war erst vor zwei Monaten zu seiner Mutter nach Graz gekommen. Sie wohnte schon länger hier.

Die Aufräumarbeiten nach den schweren Unwettern
Aufräumarbeiten nach den schweren Unwettern

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • murksi am 14.06.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ja was denn

    Ein rumänischer Grazer? Der erst vor kurzen zu seiner Mutter kam? Na ja...Trotzdem der Mutter alles Gute,es ist hart sein Kind zu verlieren!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • murksi am 14.06.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ja was denn

    Ein rumänischer Grazer? Der erst vor kurzen zu seiner Mutter kam? Na ja...Trotzdem der Mutter alles Gute,es ist hart sein Kind zu verlieren!