Polizisten beschimpft

02. März 2018 09:41; Akt: 02.03.2018 09:50 Print

Zwei Fahrer randalierten wegen Radarmessung

Autofahrer zuckten lautstark bei einer Radarmessung aus, beschimpften Polizisten. Eine Lenkerin wurde vorläufig festgenommen.

 (Bild: picturedesk.com)

(Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 56-Jähriger und später auch eine 62-Jährige randalierten in Kalsdorf bei Graz am Donnerstag lautstark bei einer Radarmessung und beschimpften Polizisten. Als die 62-Jährige die Bekanntgabe ihrer Identität verweigerte, wurde sie vorläufig festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Umfrage
Sollten Raser noch härter bestraft werden?
61 %
15 %
23 %
1 %
Insgesamt 1506 Teilnehmer

Lenker filmte Polizisten
Aufgrund vermehrter Anrainerbeschwerden über angebliche Raser in einer Gemeindestraße führte die Landesverkehrsabteilung Steiermark Donnerstagvormittag Radarmessungen durch. Als ein 56-jähriger Pkw-Lenker den Polizisten bemerkte, beschwerte er sich bei diesem über die Radarmessung. In der Folge forderte er den Verkehrspolizisten zur Ausweisleistung auf, beschimpfte ihn lautstark und trat letztlich sogar gegen das Heck des Zivilfahrzeuges (der Pkw wurde dabei nicht beschädigt). Dabei filmte der 56-Jährige den Polizisten immer wieder provokant mit seinem Smartphone. Schließlich positionierte sich der 56-Jährige tobend hinter dem Zivilfahrzeug und warnte herannahende Pkw-Lenker wild gestikulierend vor der Radarkontrolle.

Nächste Lenkerin zuckte aus
Eine 62-Jährige, sie hatte die Örtlichkeit kurz zuvor mit ihrem Pkw passiert und war zu Fuß zum Ort des Geschehens zurückgekehrt, unterstützte die Beschwerde des 56-Jährigen in der Folge ebenso lautstark. Aufgrund der heftigen Beschwerden brach der Verkehrspolizist die Radarmessung ab und verständigte die örtliche Polizeistreife. Bei deren Eintreffen begann der 56-Jährige umgehend die eingetroffenen Polizisten lautstark zu beschimpfen und filmte auch diese.

Der Anweisung, das Verhalten einzustellen, kam der amtsbekannte 56-Jährige schlussendlich nach mehrmaliger Aufforderung nach. Er wurde bereits am 19. Februar 2018 bei einem gleichartigen Vorfall angezeigt.

Die 62-Jährige weigerte sich jedoch ihre Daten bekannt zu geben und verharrte in ihrem aufbrausenden Verhalten. Polizisten nahmen sie in der Folge zum Zwecke der Identitätsfeststellung vorläufig fest. Erst auf der Polizeiinspektion gab sie schließlich ihre Daten bekannt, woraufhin die Festnahme aufgehoben wurde. Sie blieb unverletzt.

Sowohl der 56-Jährige, als auch die 62-Jährige werden an die Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chriskal am 02.03.2018 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freigänger??

    Ist in Kalsdorf nicht auch das Gefängnis? Wahrscheinlich waren das 2 Freigänger!! Liebe Polizei: Bitte um mehr Sensibilität!!

  • Vota am 02.03.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Guggug

    Gibts da ein Nest wo solche Leute herkommen? Seit es Maria Gugging nicht mehr gibt rennen die wohl auf der Straße rum.

  • mcgyver am 02.03.2018 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Gesetze

    Sind nur so gut, so gut die überwachung funtioniert! Und wenn ein fehlverhalten festgestellt wird, ist voll zu strafen; wobei ich der meinung bin, unsere strafen sind gegenüber den "parkstrafen" verhältnismässig viel zu niedrig!!! Und provokant gegen die anscheinend richtige polizeiarbeit aufzutreten, ist sowieso voll zu verurteilen....

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Blumi am 02.03.2018 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Bei so einem Verhalten 14Tg. Führerscheinentzug zum Nachdenken. Kriegt ihnWieder bis er sich beim Beamten entschuldigt hat incl. Strafe !

  • Gegen Sexismus am 02.03.2018 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahrerinnen!

    Immer dieses männerbashing! Es heisst richtig: Zwei fahrerinnen randalierten. Immer nur die masculine form bei negativen nachrichten zu verwenden ist sexismus und rassismus.

    • Sucher am 02.03.2018 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gegen Sexismus

      Und die Befragung lief ohne Dolmetscher ab ?

    • Rotfunk Ebenso am 02.03.2018 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gegen Sexismus

      Das gibts auch beim ORF als system

    einklappen einklappen
  • trafi12 am 02.03.2018 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Man greift sich nur noch auf den Kopf .

  • driver55 am 02.03.2018 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Lehrfilme

    Es gibt auf YouTube genug Videos, wo man sieht, wie z.B. in Amerika mit solchen Randierern umgegangen wird. Sollten als Lehrfilme für auszubildende Polizisten Pflicht werden!

    • Ori am 02.03.2018 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @driver55

      Sorry aber von Amerika will ich absolut nichts übernehmen!!

    • driver55 am 02.03.2018 14:06 Report Diesen Beitrag melden

      Veränderungen

      @Ori, Du bist also mit den derzeitigen Umständen hier einverstanden und gegen Veränderungen?

    einklappen einklappen
  • mcgyver am 02.03.2018 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Gesetze

    Sind nur so gut, so gut die überwachung funtioniert! Und wenn ein fehlverhalten festgestellt wird, ist voll zu strafen; wobei ich der meinung bin, unsere strafen sind gegenüber den "parkstrafen" verhältnismässig viel zu niedrig!!! Und provokant gegen die anscheinend richtige polizeiarbeit aufzutreten, ist sowieso voll zu verurteilen....