Fügen im Zillertal

14. Juli 2017 14:04; Akt: 14.07.2017 14:07 Print

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier: Täter flüchtig

Der Räuber ging brutal auf die Inhaberin des Geschäfts los und zielte mit einer Pistole um sich. Eine großangelegte Alarmfahndung verlief negativ.

Der bewaffnete Räuber schlug der Inhaberin des Geschäfts mehrmals gegen den Kopf. (Bild: Zoom-Tirol)

Der bewaffnete Räuber schlug der Inhaberin des Geschäfts mehrmals gegen den Kopf. (Bild: Zoom-Tirol)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor Mittag wurde die Tiroler Polizei am Freitag zu einer Alarmfahndung ausgeschickt.

Gegen 11.45 Uhr stürmte ein Unbekannter ein Schmuckgeschäft in Fügen im Zillertal und drohte der 52-jährigen Inhaberin mit einer Faustfeuerwaffe. Dabei schlug er der Frau, die sich alleine im Geschäft befand, mehrfach mit der Faust gegen den Kopf.

Die Besitzerin eines danebenliegenden Obstgeschäftes hörte die Hilfeschreie des Opfers und kam dieser zu Hilfe, worauf der unbekannte Täter das Geschäft verließ und mit einem Motorrad flüchtete.

Brutalo drohte Passanten mit Pistole

Zuvor hatte er noch einige Schmuckgegenstände zusammengerafft und in einer selbst mitgeführten Tasche verstaut.

Ein zufällig vorbeikommendes belgisches Ehepaar nahm mutig die Verfolgung des Täters auf, wurde jedoch nach kurzer Strecke von dem Unbekannten mit der Faustfeuerwaffe bedroht, worauf dieser seine Flucht fortsetzen konnte.

Auch die sofort eingeleitete Alarmfahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Der Brutalo ist circa 170 Zentimeter groß und war mit einem schwarzen T-Shirt sowie einer beigen Hose bekleidet.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olli am 15.07.2017 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    Räuber

    Laut Beschreibung laufen am Praterstern hunderte mit so einer Bekleidung herum.

  • Rolf am 14.07.2017 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    War das jetzt der

    vormittägliche oder der nachmittägliche Einzelfall?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Olli am 15.07.2017 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    Räuber

    Laut Beschreibung laufen am Praterstern hunderte mit so einer Bekleidung herum.

  • Rolf am 14.07.2017 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    War das jetzt der

    vormittägliche oder der nachmittägliche Einzelfall?

>