Großeinsatz in Tirol

13. August 2018 17:24; Akt: 13.08.2018 17:54 Print

Bankräuber nahm Geiseln bei Überfall in Innsbruck

Bei einem Überfall auf ein Geldinstitut in Innsbruck, soll der mutmaßliche Täter die Angestellten gefesselt und sie, sowie einen Kunden, als Geiseln genommen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Tiroler Polizei meldet, ist es Montagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, zu einem Überfall auf eine Bankfiliale in der Innsbrucker Technikerstraße gekommen.

Der Täter bedrohte dabei die Angestellten und einen Kunden mit einem Messer und hielt sie als Geiseln fest. Er fesselte drei Angestellte und gab ihnen gegenüber an, sich von der Polizei erschießen lassen zu wollen.

Die alarmierte Exekutive konnte in Folge einen Dialog mit dem 42-jährigen Österreicher aufbauen. Dabei sahen die Polizisten ihre Chance. Beim folgenden Zugriff durch das SPK Innsbruck konnte der Verdächtige in der Filiale überwältigt und festgenommen werden.

Die Angestellten sollen nach erstem Kenntnisstand keine schwerwiegenden Verletzungen davongetragen haben, stünden allerdings unter Schock, wie die Polizei mitteilte. Vernehmungen und die Spurensicherung waren am späten Nachmittag noch nicht abgeschlossen.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michi am 13.08.2018 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    42-jährigen Österreicher

    Ich würde mir gerne selbst ein Bild davon machen, ob das ein Österreicher war. Gibt's Fotos? Oder gilt nach der eindeutigen Überführung noch immer die "Unschuldsvermutung"?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michi am 13.08.2018 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    42-jährigen Österreicher

    Ich würde mir gerne selbst ein Bild davon machen, ob das ein Österreicher war. Gibt's Fotos? Oder gilt nach der eindeutigen Überführung noch immer die "Unschuldsvermutung"?