Ins Spital gebracht

19. Februar 2018 10:59; Akt: 19.02.2018 11:02 Print

Einsatzkräfte retten Mann (75) aus dem Inn

In der Stadt Innsbruck ist es am Montag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Passanten bemerkten einen Mann im Inn und verständigten sofort die Einsatzkräfte.

Der Mann wurde von den Einsatzkräften aus dem Wasser geborgen (Bild: zeitungsfoto.at)

Der Mann wurde von den Einsatzkräften aus dem Wasser geborgen (Bild: zeitungsfoto.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am frühen Vormittag wurde in der Stadt Innsbruck im Bereich der Universitätsbrücke eine Person im Inn gemeldet.

Die Einsatzkräfte zögerten keine Sekunde und fuhren sofort zu der angegebenen Stelle. Im Bereich der Brücke konnte dann ein 75-Jähriger im Fluss entdeckt werden.

Der ältere Herr wurde von der Polizei aus dem Wasser gezogen und von der Berufsfeuerwehr Innsbruck geborgen. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der 75-Jährige in die Klinik Innsbruck gebracht.

Stark unterkühlt

Wie die Polizei gegenüber "heute.at" mitteilte, war der Mann stark unterkühlt. Der offenkundig Verwirrte dürfte sich selbst ins Wasser gegangen sein. Nähere Informationen zum genauen Gesundheitszustand des 75-Jährigen sind nicht bekannt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.