Tödlicher Unfall in Kaltenbach

22. Januar 2018 14:28; Akt: 22.01.2018 14:28 Print

Snowboarder (39) stürzt und wird verschüttet - tot

Bei einem Unfall in Kaltenbach ist ein deutscher Snowboarder tödlich verunglückt. Der 39-Jährige wurde nach einem Sturz verschüttet. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Suchmannschaft konnte den 39-Jährigen nur mehr tot bergen (Bild: Zoom.Tirol)

Die Suchmannschaft konnte den 39-Jährigen nur mehr tot bergen (Bild: Zoom.Tirol)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 39-jährige Snowboarder aus Deutschland war am Sonntag gegen 15.00 Uhr alleine im Schigebiet Hochzillertal im freien Schiraum im Bereich einer Lifttrasse unterwegs.

Dabei dürfte der Deutsche laut Polizei in einer Mulde im tiefschneereichen Gelände gestürzt, kopfüber in den Schnee gestürzt und vom nachrutschenden Schnee zur Gänze verschüttet worden sein.

Nachdem der 39-Jährige von seinen Kollegen telefonisch nicht erreicht werden konnte, wurde umgehend eine Suchaktion eingeleitet.

Leiche am Montag gefunden

An der Suche beteiligten sich unter anderem die Bergrettung, Liftbediensteten sowie Beamte der Alpinpolizei.

Der Vermisste konnte schließlich am Montag gegen 3.00 Uhr gefunden werden. Der 39-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.



(wil)