Urlauber tot

26. Februar 2018 09:00; Akt: 26.02.2018 09:04 Print

Tödlicher Skiunfall am Rettenbachgletscher

Ein 50-jähriger Niederländer ist am Sonntagnachmittag in Sölden beim Skifahren tödlich verunglückt.

Symbolbild (Bild: iStock)

Symbolbild (Bild: iStock)

Fehler gesehen?

Der Mann war im Skigebiet Rettenbachgletscher schwer gestürzt, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Mann fuhr von der Bergstation der Schwarzschneidbahn talwärts, als er oberhalb des Restaurants Rettenbach bei einer Geländekuppe abhob, dadurch die Kontrolle verlor und gegen eine hölzerne Pistenrandmarkierung prallte. Der Gestürzte schlitterte weiter durch eine Mulde, ehe er abermals abhob und nach einem laut Polizei etwa 14 Meter weiten Flug gegen eine Schneekuppe prallte, wo er bewusstlos liegen blieb. Bei dem Sturz verlor der Mann seinen Helm und seine Skier. Skifahrer leisteten Erste Hilfe

Andere Skifahrer leisteten sofort Erste Hilfe und in Zusammenarbeit mit der Pistenrettung versuchten sie, den Mann zu reanimieren. Ein Hubschrauber konnte wegen des dichten Nebels nicht fliegen. Auch der Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.