Innsbruck

13. Dezember 2017 14:33; Akt: 13.12.2017 14:39 Print

Umstrittene Traglufthalle von Asylwerbern abgebaut

Hunderte Flüchtlinge hätten in der Innsbrucker Traglufthalle unterkommen sollen, doch seit zwei Jahren steht sie leer. Jetzt wird sie in den Irak geschickt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 hatten die "Tiroler Soziale Dienste" (TSD), die für die Flüchtlingsbetreuung im Bundesland zuständig sind, eine gräumige Traglufthalle erworben. Sie sollte etwa 240 Flüchtlingen, größtenteils Familien aus Syrien, Afghanistan und Eritrea, Schutz bieten, doch dazu kam es nie. Die umstrittene Halle blieb zwei Jahre lang ungenützt. Jetzt wird sie abgebaut – unter Mithilfe von Asylwerbern. Das berichtet der "ORF" am heutigen Mittwoch.

Insgesamt vier solcher Hallen hat das Land Tirol von "TSD" zu einem stolzen Preis von je 60.000 Euro übernommen. Sie werden an humanitäre Organisationen verschenkt.

Diejenige im Gewerbegebiet Mühlau-Arzl, welche nun abgebaut wurde, soll noch diese Woche mittels Lkw und Schiene in den Irak gebracht werden. Sie wird der "Barzani Charity Foundation" gespendet, die aktuell Flüchtlinge aus der Kurdenregion betreut.

Zwei weitere Traglufthallen sollen an das Weiße Kreuz in Südtirol gespendet werden. Eine weitere, die zur Zeit in Hall steht, bleibt im Besitz der "Tiroler Soziale Dienste".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Milton am 13.12.2017 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wird sie in den Irak geschickt...

    Und die Migranten hoffentlich gleich hinterher.

  • kawasaki am 13.12.2017 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    verschenkt

    Um wieviel wird jetzt das Schifahren und Übernachten in Tirol teurer? Wenn das Land 240000 ohne den Versand mit Lkw und Schiene mitgerechtet verschenken kann. Denn irgendwie muß ja die Summe hereingebracht werden. Oder steht der Bund für die Summe gerade,dann müssen wiedereinmal wir die Steuerzahlerin den sauren Apfel beissen.

  • Kritischer Geist am 13.12.2017 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Fehlentscheidung

    Vielleicht hätte man diese Traglufthalle doch nicht gegen den Widerstand der einheimischen Bevölkerung bauen sollen. Und vielleicht hätte man doch nicht jedem zum islamophoben Rechtsradikalen erklären dürfen, der prophezeit hat, dass es diese Traglufthalle gar nicht braucht. Ob die Grünen, deren Landesrätin sich für dieses Projekt stark gemacht hat, jetzt die Größe haben und zugeben werden, dass sie eine Fehlentscheidungen getroffen haben ... man darf gespannt bleiben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • magister am 13.12.2017 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Grünen, wer sonst!

    Die Tiroler sozialen Dienste besitzen 4 Traglufthallen: wer hat sie bezahlt? Doch wohl das Land Tirol! Und jetzt +kauft+ sie das Land Tirol um 60000 pro Stück zurück um sie zu verschenken? Ist dieser Umgang mit dem Steuergeld der Tiroler ein Fall für den Staatsanwalt?

  • Kritischer Geist am 13.12.2017 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Fehlentscheidung

    Vielleicht hätte man diese Traglufthalle doch nicht gegen den Widerstand der einheimischen Bevölkerung bauen sollen. Und vielleicht hätte man doch nicht jedem zum islamophoben Rechtsradikalen erklären dürfen, der prophezeit hat, dass es diese Traglufthalle gar nicht braucht. Ob die Grünen, deren Landesrätin sich für dieses Projekt stark gemacht hat, jetzt die Größe haben und zugeben werden, dass sie eine Fehlentscheidungen getroffen haben ... man darf gespannt bleiben.

    • Nichts zu am 13.12.2017 18:18 Report Diesen Beitrag melden

      zu geben

      Grüne machen keine Fehler - Grüne sind der Fehler ;)

    einklappen einklappen
  • John Milton am 13.12.2017 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wird sie in den Irak geschickt...

    Und die Migranten hoffentlich gleich hinterher.

  • kawasaki am 13.12.2017 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    verschenkt

    Um wieviel wird jetzt das Schifahren und Übernachten in Tirol teurer? Wenn das Land 240000 ohne den Versand mit Lkw und Schiene mitgerechtet verschenken kann. Denn irgendwie muß ja die Summe hereingebracht werden. Oder steht der Bund für die Summe gerade,dann müssen wiedereinmal wir die Steuerzahlerin den sauren Apfel beissen.