Piste verlassen

13. Dezember 2017 13:28; Akt: 13.12.2017 14:41 Print

Lawine tötet jungen Mann in Serfaus

Ein Wintersportler ist am Mittwoch bei einem Lawinenabgang am Pezid in Serfaus (Bezirk Landeck) verschüttet worden. Er soll die Lawine selbst ausgelöst haben.

Der Mann dürfte die Lawine selbst ausgelöst haben (Bild: Zoom.Tirol)

Der Mann dürfte die Lawine selbst ausgelöst haben (Bild: Zoom.Tirol)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ersten Informationen zufolge war der Wintersportler am Mittwoch am Pezid in Serfaus unterwegs.

Offensichtlich dürfte er dabei die gesicherte Piste verlassen und eine Lawine ausgelöst haben. Daraufhin wurde er von der Lawine mitgerissen und verschüttet, teilten die Seilbahnen mit.

Die Mitarbeiter der Seilbahnen leiteten daraufhin umgehend eine Suchaktion an.

Lawinenhunde im Einsatz

Auch die Bergrettung und die Skischule Serfaus schlossen sich der Suche an. Knapp 25 Helfer stehen im Einsatz.

Unterstützt wird die Suchmannschaft dabei auch von zwei Lawinensuchhunden.

Tot gefunden

Nach mehreren Stunden der Suche konnte der Mann schließlich gefunden werden. Doch für ihn kam schon jede Hilfe zu spät, er war bereits tot.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.