Italiener und Serbe in Haft

28. Juni 2016 13:40; Akt: 03.07.2016 03:40 Print

Zwei gesuchte Prostituierten-Gewalttäter geschnappt

Erfolg für die Tiroler Polizei: Den Beamten gingen zwei gesuchte Sex-Täter in die Falle. Ein 49-jähriger Italiener soll 2013 und 2016 jeweils eine Prostituierte bedroht haben, eine Frau wollte er sogar überfahren. Ein Serbe (25) versuchte vergangene Woche zwei Sex-Arbeiterinnen zu entführen.

 (Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Fehler gesehen?

 
Prostituierte in Tirol können wieder aufatmen: Nach zahlreichen Gewaltfällen in diesem Jahr konnte die Polizei gleich zwei Täter ausforschen und verhaften. Ein Italiener ist sogar für einen Sex-Vorfall im Jahr 2013 verantwortlich: Damals hat er eine 25-jährige bulgarische Prostituierte am Innsbrucker Straßenstrich angequatscht und ist mit ihr nach Seefeld gefahren. In einem Waldstück bedrängte er die Frau und griff sie an, als die Bulgarin flüchten wollte, versuchte der Freier sein Opfer zu überfahren. 

Mitte Juni schlug der Italiener wieder zu: Nachdem er mit einer 34-jährigen Prostituierten Sex hatte, kam er nochmal zu ihrem Stammplatz und wollte erneut mit der Frau ins Geschäft kommen. Sie fuhren wieder auf einen Parkplatz, doch dann zückte der Freier ein Messer und hielt es der 34-Jährigen an den Hals, er bedrohte sie mit dem Tod und schlug mehrfach zu. Die Frau konnte ihrem Peiniger entkommen und ein zufällig vorbeikommendes Auto rettete sie. Der zweite Angriff reichte um den 49-jährigen Italiener zu überführen. Er sitzt in U-Haft.

Prostituierten Entführer gefasst

Auch ein zweiter Sex-Verbrecher ging der Polizei ins Netz. Ein 25-jähriger Serbe soll am 22. Juni 2016 versucht haben zwei Prostituierte zu entführen. Gegen 1 Uhr früh nahm er eine 24-jährige Ungarin auf und fuhr mit ihr Richtung Westen. Während der Fahrt wurde er immer aggressiver, die Frau wollte aussteigen, er lies die Ungarin aber nicht frei. An einer Ampel konnte sie flüchten, zuvor beschleunigte der Lenker, dass die Frau zu Boden stürzte und sich verletzte.

Eine Stunde später nahm der Serbe wieder eine ungarische Prostituierte auf. Die Frau merkte, dass etwas nicht stimmte, und wollte aussteigen. Er weigerte sich, der Ungarin gelang es die Beifahrertüre zu öffnen, doch der Mann schnappte ihre Handtasche und entriss sie der Frau, er beschleunigte das Fahrzeug und stieß die Prostituierte aus dem fahrenden Auto, sie wurde verletzt. Mittlerweile ist der 25-Jährige in Haft, als Tatmotiv gab er Geldnot an. 
 

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren: