Schief gegangen

29. Dezember 2017 21:13; Akt: 29.12.2017 21:13 Print

17-Jähriger wollte Auto enteisen und brannte es ab

Ein junger Vorarlberger wollte einen Pkw von Eis und Schnee befreien. Dabei kam es zu einem Totalschaden.

Zu viel enteist. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Zu viel enteist. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Auto zu enteisen ist definitiv eine nervige Angelegenheit. Viel schiefgehen kann aber normalerweise nicht - das dachte sich auch ein 17-jähriger Vorarlberger aus dem Bezirk Bludenz.

Um den Wagen von Eis und Schnee zu befreien, stellte er es in die Sonne, schaltete den Motor ein und ließ die Heizung laufen. Ein Fehler, wie sich kurze Zeit später herausstellen sollte.

Totalschaden

Als der 17-Jährige nach einigen Minuten zurückkehrte, brannte das Auto im vorderen Bereich. Er rief sofort die Feuerwehr, die den Wagen nicht mehr retten konnte.

Die Ursache dürfte ein technischer Defekt im Motorraum gewesen sein. Die Polizei erklärte, dass es sich um einen Totalschaden handelte.

(slo)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mitdenker am 30.12.2017 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    da gibs einige Beispiele

    Möglicherweise ist die Heizung der Scheibenwaschdüsen die Ursache? Soll ja bei manchen (älteren) Fahrzeugtypen kein unbekanntes Problem gewesen sein

Die neusten Leser-Kommentare

  • mitdenker am 30.12.2017 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    da gibs einige Beispiele

    Möglicherweise ist die Heizung der Scheibenwaschdüsen die Ursache? Soll ja bei manchen (älteren) Fahrzeugtypen kein unbekanntes Problem gewesen sein